HENSOLDT stellt bodengestützt-es Überwachungs-radar SPEXER 600 vor

apf

21/01/2021

HENSOLDT UK gab am 21. Januar 2021 die Markteinführung des SPEXER 600 Multimissions-X-Band-Bodenüberwachungsradars bekannt. Das Radar nutzt HENSOLDTs SharpEye Festkörper-Transceiver-Technologie.
Das SPEXER 600 ergänzt die SPEXER-Familie der Active Electronically Scanned Array (AESA)-Radare und bietet eine kosteneffiziente und mobile, feldtaugliche Lösung für die Besatzung. Er wurde entwickelt, um die Anforderungen der Anwender an die Erkennung mehrerer Bedrohungen auf dem modernen Gefechtsfeld oder in der Sicherheitsumgebung zu erfüllen. Es bietet eine Reihe von Modi, die es ermöglichen, mehrere Funktionen mit einem einzigen Radarsensor auszuführen. Der eingebaute Tracker reduziert den Bedarf an zusätzlichen elektronischen Einheiten und macht ihn zu einem leichten, von der Besatzung tragbaren Gerät, das in wenigen Minuten aufgebaut werden kann. Bei Festinstallationen ermöglicht das geringe Gewicht die Installation ohne spezielle Masten oder Strukturen.
Das SPEXER 600 wird entweder lokal oder von einer Kommandozentrale aus ferngesteuert und lässt sich problemlos mit anderen Sensoren vernetzen.
„SPEXER 600 von HENSOLDT UK ist die Lösung für die heutigen komplexen operativen Anforderungen auf dem Schlachtfeld oder bei der Sicherung der kritischen Infrastruktur der Nation gegen vielfältige Bedrohungen“, sagt Adrian Pilbeam, Vertriebsleiter Boden- und Seeüberwachungsradar.

SPEXER 600 von HENSOLDT UK

apf

Ähnliche Artikel

Krauss-Maffei Wegmann und DEFENTURE planen Kooperation

Krauss-Maffei Wegmann und DEFENTURE planen Kooperation

Das deutsche Systemhaus für Kampfpanzer und Kampfsysteme Krauss-Maffei Wegmann (KMW) und der niederländische Hersteller für Sonderfahrzeuge Defenture beabsichtigen eine enge strategische Zusammenarbeit. Ein Letter of Intent (LoI) ist von beiden Häusern bereits...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });