Schweiz bestellt 12 cm Mörser-Systeme

apf

26/02/2021

Wie die Schweizer Streitkräfte am 23. Februar melden, wurde jetzt nach Abschluss der Nachweisführung zur Erfüllung der militärischen Anforderungen durch die armasuisse der Serienvertrag für das 12 cm Mörsersystemen unterzeichnet. Generalunternehmer ist GDELS-Mowag, die RUAG AG liefert als Unterauftragnehmer das 12 cm Mörsergeschütz zu. Insgesamt werden 32 Fahrzeuge bestellt. Bei RUAG heißt das Mörsersystem COBRA, dabei handelt es sich um ein 120-mm-Mörser-System, das Anfang 2015 vorgestellt wurde. In der Schweizer Armee wird das System 12 cm Mörser 16 heißen. Als Mobilitätsplattform dient der GDELS-MOWAG Radschützenpanzer Piranha IV 8×8.

Im Frühjahr 2020 wurden die Truppenversuche mit dem Prototyp des 12 cm Mörser 16 und damit die Nachweisführung zur Erfüllung der militärischen Anforderungen abgeschlossen. Das System erfüllt die militärischen Anforderungen und ist in seiner heutigen Form einsatzfähig. Die gewonnenen Erkenntnisse aus den Truppenversuchen und weiteren von armasuisse und der Industrie durchgeführten technischen Tests fließen in die Serienfertigung ein.

Mit der Unterzeichnung des Serienvertrages beginnt nun die Serienfertigung. Erste Mörsersysteme können der Truppe ab 2024 übergeben werden. Parallel dazu erfolgt die Beschaffung der weiteren Komponenten im Projekt 12 cm Mörser 16 gemäss Armeebotschaft wie Munition, Fahrzeuge und Material für den Munitionsnachschub sowie notwendige Anpassungen an Führungsfahrzeugen und Software.

Die Minenwerferpanzer 64/91 wurden im Jahr 2010 außer Dienst gestellt. Seither verfügen die Kampfbataillone über keine indirekte Feuerunterstützung mit 12 cm Minenwerfern mehr. Insbesondere ging damit die Fähigkeit für Steilfeuer in der oberen Winkelgruppe zugunsten Kampf im überbauten Gebiet verloren. Diese Fähigkeitslücke soll mit dem neuen System nun geschlossen werden.

Video der armasuisse zum 12 cm Mörser 16:

Das RUAG Cobra Mörser-System. (Foto: RUAG)

apf

Ähnliche Artikel

ESG liefert neue mobile Radarsysteme für die Bundeswehr

ESG liefert neue mobile Radarsysteme für die Bundeswehr

Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH als Generalunternehmer mit der Herstellung und Lieferung von insgesamt 69 mobilen Radarsystemen beauftragt. Das Projekt wird mit der...

HENSOLDT modernisiert Artillerie-Ortungsradar COBRA

HENSOLDT modernisiert Artillerie-Ortungsradar COBRA

Der Sensorspezialist HENSOLDT wird die Testgeräte des Artillerie-Ortungsradars COBRA modernisieren, das bei mehreren NATO-Armeen im Einsatz ist. Im Rahmen eines Auftrags, den die multinationale Beschaffungsorganisation OCCAR (Organisation Conjointe de Cooperation en...

jQuery( document ).ready(function() { jQuery('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });