HENSOLDT übernimmt MAHYTEC

apf

03/03/2021

Wie Hensoldt am 3. März mitteilte, übernimmt das Systemhaus MAHYTEC, einen führenden Hersteller von Wasserstoffbehältern und Speichersystemen für erneuerbare Energien. Sobald die Transaktion nach Erhalt aller notwendigen Freigaben abgeschlossen ist, erweitert das Unternehmen damit sein Produktportfolio um hochinnovative Technologien zur Wasserstoffspeicherung in Druckbehältern aus Verbundwerkstoff und mit Metallhydriden und ergänzt so seine Fähigkeiten zu Produktion, Speicherung und Transport von erneuerbaren Energien auf Wasserstoffbasis.

Thomas Müller, CEO von HENSOLDT: „Unsere mobilen wasserstoffbasierten Lösungen sichern die Energieversorgung unserer Kunden auch in schwer zugänglichen Gebieten und in Krisensituationen. Mit der Übernahme von MAHYTEC erwerben wir hochmoderne Wasserstoffspeicherungstechnologien, die uns bei dem kritischen Thema der künftigen Energieversorgung unserer Kunden einen Marktvorteil verschaffen, und zwar nicht nur im Verteidigungssektor, sondern auch in anderen Bereichen.“

Jérôme Giraud, CEO von HENSOLDT NEXEYA France: „Wir freuen uns, die MAHYTEC-Mitarbeiter, die wir aus bestehenden Partnerschaften bereits sehr gut kennen, bei HENSOLDT zu begrüßen. MAHYTEC besitzt ein innovatives Hightech-Portfolio von Verbundwerkstoffbehältern und Behältern für feste Speicherstoffe, mit denen wir die nachhaltige Energieversorgung in hochanspruchsvollen Bereichen voranbringen, so etwa im Schwerlastverkehr oder in der Luftfahrt.“

Dominique Perreux, CEO von MAHYTEC: „Wir freuen uns sehr darauf, Teil der HENSOLDT-Erfolgsgeschichte zu werden. Die führenden Wasserstoffspeicherungslösungen von MAHYTEC und unsere große Erfahrung mit diesen Technologien stellen eine ideale Ergänzung zum HENSOLDT-Portfolio dar. Mein Team und ich freuen uns schon sehr darauf, Teil der HENSOLDT-Familie, die wir schon so lange kennen, zu werden.“

Weltweit führender Spezialist für Wasserstoffspeicherungslösungen

MAHYTEC, 2007 im französischen Dole gegründet, liefert spezielle Wasserstoffspeicherungslösungen für den mobilen, semimobilen und stationären Einsatz. Das Unternehmen gehört zu den wenigen Anbietern, die in der Lage sind, Wasserstoff in Druckbehältern aus Verbundwerkstoff und in fester Form mit Metallhydriden zu speichern. Zudem bietet MAHYTEC Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette der Wasserstofftechnologie – von der Produktion über die Speicherung bis hin zur Umwandlung in elektrische Energie. Damit kann MAHYTEC als einziges Unternehmen seine Kunden mit einer kompletten Niederdruck-Wasserstoffspeicherungslösung versorgen. HENSOLDT und MAHYTEC arbeiten bereits seit 2015 partnerschaftlich an intelligenten Lösungen zur Umwandlung von Wasserstoff in Energie.

Wasserstoff ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von HENSOLDT

HENSOLDT nutzt seine Fähigkeiten bei der Speicherung und Bereitstellung grüner Energien auch zur Verbesserung der eigenen CO2-Bilanz. Bereits heute wird einer der französischen Standorte des Unternehmens rein auf Wasserstoffbasis betrieben.

Die Transaktion soll abhängig von den Genehmigungen der zuständigen Behörden noch vor dem Sommer 2021 abgeschlossen sein.

apf

Ähnliche Artikel

Krauss-Maffei Wegmann und DEFENTURE planen Kooperation

Krauss-Maffei Wegmann und DEFENTURE planen Kooperation

Das deutsche Systemhaus für Kampfpanzer und Kampfsysteme Krauss-Maffei Wegmann (KMW) und der niederländische Hersteller für Sonderfahrzeuge Defenture beabsichtigen eine enge strategische Zusammenarbeit. Ein Letter of Intent (LoI) ist von beiden Häusern bereits...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });