BDI zum Deutsch-Französischen Verteidigungs- und Sicherheitsrat

apf

18/03/2021

Anlässlich des Deutsch-Französischen Verteidigungs- und Sicherheitsrates äußerte sich Wolfgang Niedermark, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung: „Deutschland und Frankreich müssen gemeinsam vorangehen.“ Eine starke und verlässliche EU-Außen- und Sicherheitspolitik ist Voraussetzung für ein souveränes Europa.

Die Innovationskraft europäischer Rüstungsvorhaben wirkt weit über den militärischen Aspekt hinaus in die zivile Nutzung. Das Kampfflugzeugsystem der Zukunft, das Future Combat Air System (FCAS), die Eurodrohne und das deutsch-französische Main Ground Combat System (MGCS) sind strategische Schlüsselprojekte. Im Rahmen von FCAS finden sich grundlegende technologische Treiber der nächsten Jahrzehnte. Dazu zählen die Integration künstlicher Intelligenz (KI) in komplexe Entscheidungsprozesse, eine sichere und störungsfreie Übertragung großer Datenmengen sowie Cloud-Anwendungen. Niedermark betonte, dass die für das Kampfflugzeugsystem der nächsten Generation entwickelten neuen Technologien ebenso Wegbereiter für moderne, klimaneutrale Verkehrsflugzeuge sind. Die für die deutsche Beteiligung an langfristigen europäischen Vorhaben erforderlichen Finanzmittel müssten somit konstant bereitgestellt werden, um Industrie, Behörden und den europäischen Partnern eine verlässliche Planung zu ermöglichen.

Wolfgang Niedermark. (Foto: BDI e.V.)

Niedermark verwies außerdem auf die Nutzung des Weltraums. Innovative europäische Raumfahrtprojekte wie der Aufbau einer satellitengestützten Internetkonstellation sind von gesamtindustrieller und sicherheitspolitischer Bedeutung. „Sie müssen wettbewerbsorientiert realisiert werden und etablierte Unternehmen und innovative „New-Space-Start-ups“ gleichermaßen einbeziehen. Nur so wird Europa bei Zukunftsthemen wie globaler Konnektivität, Big-Data-Anwendungen oder Industrie 4.0 international mitspielen“, so Niedermark.

Als Europas strategisches Verteidigungsprogramm ist das Future Combat Air System (FCAS) ein wichtiger Schlüssel zur Gewährleistung europäischer Souveränität im 21. Jahrhundert. (Foto: Airbus)

apf

Ähnliche Artikel

Krauss-Maffei Wegmann und DEFENTURE planen Kooperation

Krauss-Maffei Wegmann und DEFENTURE planen Kooperation

Das deutsche Systemhaus für Kampfpanzer und Kampfsysteme Krauss-Maffei Wegmann (KMW) und der niederländische Hersteller für Sonderfahrzeuge Defenture beabsichtigen eine enge strategische Zusammenarbeit. Ein Letter of Intent (LoI) ist von beiden Häusern bereits...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });