Neue Verantwortungen bei Rolls-Royce

11/05/2021

Mit Wirkung zum 1. März 2021 hat Dr. Stephanie Willmann als Country Director Germany für Rolls-Royce die Verantwortung für die nationale Interessenvertretung des Konzerns gegenüber hochrangigen Vertretern aus der Politik und den Regierungsstellen sowie für die Beziehungen des Unternehmens zu weiteren wichtigen Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz übernommen. Sie folgt auf Dr. Bernhard Rabert, der das Unternehmen Ende 2020 verlassen hat. Frau Dr. Willmann verfügt über große internationale Erfahrung sowie Know-how im politischen Umfeld und im Verteidigungsbereich. Zuletzt war sie unter anderem als Head of International Programme Coordination und Director Political Affairs International für den Rheinmetall-Konzern tätig.

Dr. Stephanie Willmann (Alle Fotos: Rolls-Royce Deutschland)

Ebenfalls zum 1. März 2021 startete Dr. Christian Wildhagen als neuer Vice President, Business Development Defence und Abteilungsleiter Militärischer Vertrieb bei Rolls-Royce Deutschland. In seinen Verantwortungsbereich fallen die Entwicklung und Pflege des Verteidigungsgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dr. Wildhagen bringt wertvolle Erfahrungen als ehemaliger Marineoffizier und Dozent an der Führungsakademie der Bundeswehr sowie aus den Verwendungen in den Bereichen Beratung, Government Relations, Business Development und strategischer Vertrieb mit.

Dr. Christian Wildhagen

Stefan Nitschke

Ähnliche Artikel

AFCEA: Autarke Notbeleuchtung, immer und überall

AFCEA: Autarke Notbeleuchtung, immer und überall

Zur schnellen und flexiblen Versorgung von militärischen und zivilen Einsatzkräften mit einer stromnetzunabhängigen und leistungsfähigen Beleuchtung, hat die SETOLITE Lichttechnik GmbH das System XLD Compact mit Notstromversorgung und Stativ entwickelt. Es besteht aus...

Diehl liefert Penetrator-Gefechtsköpfe

Diehl liefert Penetrator-Gefechtsköpfe

Am 29. Juli 2021 erhielt Diehl Defence vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw)den Auftrag zur Lieferung von Mk-83-Trojan-Improved-Penetrator(TIP)-Gefechtsköpfen. Die Mk 83 TIP werden als Alternativgefechtsköpfe für die...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });