INFODAS bringt SDoT Diode und Gateway Express für extreme Einsätze in Fahrzeugen auf den Markt

17/05/2021

Der Erfolg von militärischen Operationen hängt zunehmend von der digitalen Vernetzung sämtlicher Einheiten, Sensoren und Effektoren ab. Basierend auf den bis GEHEIM, NATO SECRET und EU SECRET zugelassenen SDoT Cross Domain Solutions, wurde die robuste COMP-LAND Serie für den Einsatz auf taktischer Ebene u.a. in Fahrzeugen wie Panzern oder mobilen Luftverteidigungssystemen entwickelt. Feuchtigkeit, Wärme, Staub oder Vibration stehen dem digitalen Datenaustausch zwischen normalerweise abgeschotteten Systemen unterschiedlicher Geheimhaltungsstufen nicht mehr im Weg.

Der schnelle und kontrollierte Datenaustausch zwischen mobilen, verlegefähigen und stationären Systemen unterschiedlicher Einstufungen unabhängig von ihrer Lage ist Grundlage der militärischen Zukunftsplanungen der NATO-Staaten. Dies erhöht die Reaktionsgeschwindigkeit, spart Bandbreite oder Platz in Fahrzeugen durch die direkte Verbindung von Systemen an entfernte Speicher und Computing Umgebungen oder relevante Einheiten mit restriktiveren Zugriffsrechten auf eingestufte Informationen. Das bi-direktionale SDoT Security Gateway Express und die unidirektionale SDoT Diode sind nun zusätzlich zur 19-Zoll-Version auch als COMPACT-LAND (COMP-LAND) für den Einsatz in mobilen Systemen und unter extreme Einsatzumgebungen verfügbar.

SDoT COMP-LAND unterstützt TCP und UDP-basierte Kommunikation unter anderem über HTTP/S sowie SMTP/S und erlaubt das Filtern zahlreicher Datenformate wie JREAP, JSON, XML, ASCA, ASTERIX, NMEA, DIS, HLA oder ADatP3. SDoT Produkte werden in Deutschland nach Security by Design Prinzipien entwickelt, produziert und kontinuierlich vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) evaluiert. Sie sind im NATO Information Assurance Product Catalogue (NIAPC) gelistet und sind ITAR frei, unterliegen jedoch der Exportkontrolle.

„Daten und Datenaustausch sind stärker denn je Kernelemente zukünftiger Systemarchitekturen Rüstungsvorhaben Mit COMP-LAND erlauben wir der Bundeswehr und Herstellern von Rüstungsgütern den Datenaustausch zwischen Systemen unterschiedlicher Einstufungen auch unter extremen Einsatzbedingungen zu realisieren“, so Marc Akkermann, Director National Sales der INFODAS GmbH. „Die SDoT Produktfamilie bietet darüber hinaus Betreibern kritischer Infrastrukturen (KRITIS) die Möglichkeit IT/OT Verbindungen für Anlagen in dislozierten Lokationen sicher herzustellen“.

Die INFODAS GmbH mit Hauptsitz in Köln hat Standorte in Berlin, Bonn, München und Hamburg.

(Grafik: Infodas)

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Artillerie: MBDA und KMW intensivieren Zusammenarbeit

Artillerie: MBDA und KMW intensivieren Zusammenarbeit

MBDA Deutschland und Krauss-Maffei Wegmann (KMW) haben ein Memorandum of Understanding (MoU) zur Zusammenarbeit im Rahmen des zukünftigen „System Indirektes Feuer“ der Bundeswehr unterzeichnet. Ziel ist die Entwicklung und Implementierung von Lenkflugkörpern mit...

Luxemburg beschafft 80 leicht gepanzerte Fahrzeuge über NSPA

Luxemburg beschafft 80 leicht gepanzerte Fahrzeuge über NSPA

Wie die NSPA am 7. Juni meldet, hat der stellvertretende Premierminister und Verteidigungsminister Luxemburgs, François Bausch, die Beschaffung von 80 Command Liaison and Reconnaissance Vehicles (CLRV) für die luxemburgischen Streitkräfte angekündigt, vorbehaltlich...

Entfernte Ziele treffen, ohne Schusskorrektur

Entfernte Ziele treffen, ohne Schusskorrektur

Heutzutage sind gerade auf den Sturmgewehren Rotpunktvisiere als Optiken sehr beliebt. Zum Teil in Kombination mit sogenannten „Boostern“ oder Vergrößerungsgläsern. Doch diese vergrößern nur das Bild des Rotpunktes um den Faktor drei, vier oder sechs. Sie haben keinen...

jQuery( document ).ready(function() { jQuery('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });