Rafaels BNET von einer asiatischen Luftwaffe ausgewählt

15/06/2021

Wie Rafael Advanced Defense Systems am 15. Juni in einer Pressemeldung bekanntgab, wurde die israelische Firma von einer asiatischen Luftwaffe ausgewählt, die Flugzeugflotte mit der Kommunikationslösung BNET-AR auszustatten.

Bei BNET handelt es sich um eine Software-Defined-Radio (SDR) Familie, die eine robuste Sprach- und Datenverbindungslösung bietet und gleichzeitig die Nutzung von Daten-, Sprach- und Videodiensten mit mehreren Autorelais unterstützt.

BNET-AR. (Alle Grafiken: Rafael)

Das BNET ist bei einer Reihe von Luftstreitkräften auf der ganzen Welt im Einsatz und auch kampferprobt. Es verfügt über eine einzigartige, patentierte softwaredefinierte Funk- und Netzwerkarchitektur, die Breitbandkommunikation mit geringer Verzögerung und zuverlässiger Konnektivität bietet.

Die zu liefernde Variante ist das BNET-AR, ein modulares Multiband-SDR für luftgestützte Plattformen, integriert an Bord von Kampfflugzeugen und Hubschraubern sowie Bodenkontrollstationen, die mit demselben BNET-AR ausgestattet sind und netzzentrierte Operationen und Echtzeit-Situationsbewusstsein ermöglichen.

Die BNET-Familie ist ein Spectrum-Aware SDR – sie nutzt den spektralen Bereich des Gefechtsfeldes auf kognitive Weise voll aus und adressiert damit die Herausforderungen des modernen Gefechtsfeldes (z.B. begrenztes Spektrum, Verbindung mehrerer Sensoren und Schützen, etc.) All dies wird durch die von BNET patentierte Technologie – Multi-Channel Reception (MCR) – erreicht, die es ermöglicht, mit einem einzigen HF-Kopf Informationen aus zahlreichen Frequenzkanälen gleichzeitig zu empfangen und zu analysieren.

VP Yoav Wermuth, Leiter von Rafaels C3I-Direktion: „Dieser neue Vertrag stärkt unsere Position als Hauptlieferant von Luftkommunikationssystemen als lebenswichtige Enabler, die agil sein müssen, einen schnellen Einsatz ermöglichen, hochgradig skalierbar sein und angesichts des Chaos im Gefecht robust bleiben müssen, während sie gleichzeitig unter ständigen Stör- und Cyberangriffen arbeiten.“

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Französische Marine nimmt erste H160 für SAR entgegen

Französische Marine nimmt erste H160 für SAR entgegen

Die französische Marine hat die erste von sechs H160 übernommen, die für Such- und Rettungseinsätze (SAR) vorgesehen sind. Der Hubschrauber ist Teil der Übergangsflotte, die von der Partnerschaft zwischen Airbus Helicopters, Babcock und Safran Helicopter Engines...

Mehr MH-60R Seahawks für Royal Australian Navy

Mehr MH-60R Seahawks für Royal Australian Navy

Lockheed Martin produziert 12 weitere Flugzeuge für ein drittes Geschwader. Lockheed Martin hat von der U.S.-Navy einen Festpreisvertrag über die Herstellung von 12 zusätzlichen MH-60R Seahawk-Hubschraubern zur Ausrüstung einer dritten Romeo-Staffel für die Royal...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });