ESG liefert neue mobile Radarsysteme für die Bundeswehr

16/06/2021

Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH als Generalunternehmer mit der Herstellung und Lieferung von insgesamt 69 mobilen Radarsystemen beauftragt. Das Projekt wird mit der Firma ELTA Systems Ltd. im Unterauftrag durchgeführt. 2022 sollen die ersten Radarsysteme geliefert werden, die letzten Lieferungen erfolgen dann im Jahr 2024.

Mit dem Vertragsschluss wurden zudem Ausbildungslehrgänge, Ausbildungsmittel sowie der Ersatzteilerstbedarf vereinbart.

Mit dem neuen Radarsystem Bodengebundenes Aufklärungs- und Raum- Überwachungssystem (BARÜ) sollen die Altsysteme Panzeraufklärungsradar (PARA), Artilleriebeobachtungsradar (ABRA), Leichtes Gefechtsfeldaufklärungsradar (LEGAR 1) und Bodenüberwachungsradargerät 550 (BOR-A 550) in der Bundeswehr abgelöst werden. Es findet quasi ein „Generationenwechsel“ statt.

Das BARÜ soll eine umfassende und bedarfsgerechte Informationsgewinnung für alle Führungsebenen zur Feststellung von Bedrohungspotenzialen, der Lage in den Einsatzgebieten sowie der Lage in möglichen Krisen- und Interessengebieten sicherstellen.

Das System besitzt nahezu Allwetterfähigkeit bei Tag und Nacht und ermöglicht eine permanente Aufklärung und Überwachung großer Räume mit einem geringen Kräfteansatz. Im Verbund ermöglicht es „Streitkräftegemeinsame Taktische Feuerunterstützung“ (STF), darüber hinaus liefert es eine Zielverfolgung bereits identifizierter Feindkräfte und leistet einen Beitrag zur Feuerkorrektur und zur Wirkungsaufklärung.

Die ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH zählt zu den führenden deutschen Unternehmen für die Entwicklung, Herstellung, Integration, Instandhaltung, Betreuung und den Betrieb komplexer, sicherheitsrelevanter Systeme, Missionsausrüstung, Software und IT.

Die ESG ist zugelassener Luftfahrtbetrieb für Luftfahrzeuge und Luftfahrtgerät der Bundeswehr und luftfahrttechnischer Betrieb nach EASA Part 21J, EASA Part G und nach EASA Part 145.

Unabhängigkeit, Ingenieursgeist und eine tiefgreifende Domänenkenntnis sind Kern ihrer unternehmerischen DNA. Als verlässlicher Technologie- und Innovationspartner der Bundeswehr, Behörden und Industrie bietet die ESG seit über 50 Jahren maßgeschneiderte kundenspezifische Lösungen, Services und Produkte für Sicherheit in einer vernetzten Welt.

Radarsystem Bodengebundenes Aufklärungs- und Raum- Überwachungssystem (BARÜ) aus dem Hause ELTA Ltd. aus Israel wird über die ESG an die Bundeswehr geliefert. (Grafik: ELTA Ltd.)

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Robotic Autonomous Systems (RAS)

Robotic Autonomous Systems (RAS)

Weltweit beginnen Streitkräfte Robotic und autonome militärische Systeme sowie Elektrofahrzeuge in ihren Einsatz zu integrieren. Aus einer Zukunftsvision wurde Realität bei internationalen Konflikten und Einsätzen. Armeen und andere Einsatzkräfte setzen RAS künftig...

Premiere: Ground Observer 20 Multi-Missions-Radar

Premiere: Ground Observer 20 Multi-Missions-Radar

Es ist nicht ganz neu, denn Thales stellte das Multi-Missions-Radar Ground Observer 20 (GR20 MM) bereits im Oktober 2021 vor. Aber auf der ILA 2022 ist es jetzt erstmals real und zum Anfassen live auf einer Messe zu sehen und feiert damit seine Premiere in der...

Oerlikon Skyranger 30: Flugabwehr aus der Bewegung

Oerlikon Skyranger 30: Flugabwehr aus der Bewegung

Rheinmetall stellt das Waffensystem Oerlikon Skyranger 30 für die Luftnahverteidigung vor. Das Waffensystem basiert auf dem Fahrgestell des GTK BOXER und verfügt über einen integrierten, unbemannten Geschützturm. Der Turm ist sehr flach und wiegt weniger als 2,5...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });