Bundeswehr bestellt „PEGASUS“-Aufklärungssystem bei HENSOLDT

30/06/2021

HENSOLDT ist vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) für die Lieferung des luftgestützten Systems zur elektronischen Signalaufklärung „PEGASUS“ beauftragt worden.

„PEGASUS ist von hoher industriepolitischer Bedeutung für den gesamten Hochtechnologie-Standort Deutschland. Die Gesamtverantwortung für das System liegt in Deutschland und die Wertschöpfung findet größtenteils durch nationale Unternehmen statt“, sagte HENSOLDT-CEO Thomas Müller. „Damit erhält die Bundeswehr uneingeschränkten Zugriff auf alle eingesetzten Technologien“.

„Wir haben auf Basis des bereits flugerprobten Aufklärungssystems ISIS die modulare und hochperformante HENSOLDT Aufklärungslösung KALAETRON entwickelt. KALAETRON bietet weltweit einmalige Aufklärungsfähigkeiten auf Basis leistungsfähiger deutscher Schlüsseltechnologie. Damit bildet PEGASUS den Kern für einen souveränen Aufklärungsverbund und die Basis für zukünftige Fähigkeitsentwicklung im Bereich des Selbstschutzes und des elektronischen Kampfes“, sagte Celia Pelaz, Strategiechefin von HENSOLDT und Leiterin der Division Spectrum Dominance and Airborne Solutions.

Im Rahmen einer coronabedingt verkleinerten Zeremonie wurde gestern der Vertrag über die Entwicklung, Produktion und Integration des signalerfassenden Aufklärungssystems PEGASUS inklusive der drei Flugzeuge des Typs Bombardier „Global 6000“ und zugehörigen Auswertestationen unterzeichnet. HENSOLDT fungiert als Generalauftragnehmer und verantwortet auch die Herstellung der gesamten Aufklärungstechnologie. Lufthansa Technik mit Sitz in Hamburg verantwortet die Beschaffung der Flugzeuge beim Hersteller Bombardier und deren Modifikation (Umbau Kabine, Einrüstung Aufklärungstechnologie). Insgesamt sind an dem Vorhaben fast 30 Unternehmen, darunter viele mittelständisch geprägte, aus der gesamten Bundesrepublik als Zulieferer und Partner beteiligt.

Die Erfassung und Auswertung elektromagnetischer Signale gehört zu den Spezialfähigkeiten von HENSOLDT. (Foto: HENSOLDT)

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Französische Marine nimmt erste H160 für SAR entgegen

Französische Marine nimmt erste H160 für SAR entgegen

Die französische Marine hat die erste von sechs H160 übernommen, die für Such- und Rettungseinsätze (SAR) vorgesehen sind. Der Hubschrauber ist Teil der Übergangsflotte, die von der Partnerschaft zwischen Airbus Helicopters, Babcock und Safran Helicopter Engines...

Mehr MH-60R Seahawks für Royal Australian Navy

Mehr MH-60R Seahawks für Royal Australian Navy

Lockheed Martin produziert 12 weitere Flugzeuge für ein drittes Geschwader. Lockheed Martin hat von der U.S.-Navy einen Festpreisvertrag über die Herstellung von 12 zusätzlichen MH-60R Seahawk-Hubschraubern zur Ausrüstung einer dritten Romeo-Staffel für die Royal...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });