Neue FARP-Lösungen für Spezialkräfte

22/07/2021

Anlässlich der Spezialkräfte-Messe SOFINs zeigte der zivile und militärische Betankungsspezialist TITAN DEFENSE aus Frankreich im Juni seine e-FARP-Lösungen als Innovationen für Spezialeinheiten.

e-FARP ist eine 100% elektrische FARP (Forward Area Refuelling Point) Betankungslösung. FARPs sind vorgeschobene Betankungs- und Aufmunitionierungsplätze, in denen sich Hubschrauber mit einem Treibstoff und Waffen versorgen können. So werden die An- und Abmarschwege zum Einsatzort drastisch verkürzt und die Stehzeiten im Einsatzgebiet verlängert. FARPs werden vor allem durch Kampfhubschrauber sowie Unterstützungs- und Transporthubschrauber bei Spezialeinsatzkräften genutzt. Oft befinden sich die FARPs an abgelegenen und taktischen Standorten, oder sogar hinter den feindlichen Linien. Die Ausrüstung muss daher den Anforderungen schwieriger Umgebungen gerecht werden und unfehlbare Flexibilität bieten.

Das e-FARP System von TITAN ist so leicht und kompakt, dass ein 4×4 Pick-up ausreicht, hier als Beispiel ein Toyota Hillux. [© TITAN DEFENSE]

Der e-FARP von TITAN wurde für den Transport per Hubschrauber, auf der Ladefläche eines Pick-up-Trucks oder auch größeren Landfahrzeugen konzipiert. Durch seine kompakte Größe lässt er sich leicht einsetzen, selbst auf kleinen Fahrzeugen und Ladeflächen bzw. in mittleren Transporthubschraubern. Er ist der erste 100% elektrische Hochleistungs-FARP, der mit Batterien betrieben wird und durch verschiedenste Quellen aufgeladen werden kann, zum Beispiel ein Stromnetz, Photovoltaik, Windenergie, etc. So wird e-FARP am besten mit leistungsstarken und klappbaren Solarpanels kombiniert. Diese sind ebenfalls klein, leicht und robust. Außerdem verfügt er über eine 450-Liter-Kraftstoffreserve, sollte mal keine Option zum Nachladen der Energie bestehen. Damit is e-FARP unauffälliger, kompakter, autonomer und ökologischer als bisherige Lösungen. Im elektrischen Betrieb werden keine Emissionen oder Geräusche erzeugt, die dem Gegner die Aufklärung der eigenen Position erleichtern würde.

e-FARP ist so kompakt und leicht, dass als Mobilitätsplattform ein gewöhnlicher 4×4 Pick-up ausreicht. Oder der geländegängigen Klapp-Stapler CRAYLER von Palfinger. Auch dieser kann als Innen- oder Außenlast von mittleren und schweren Hubschraubern mitgeführt werden. Mit Gurtbandlaufwerken (GBL) besitzt er noch mehr Hublast, und ein Fortbewegen ist auch in noch anspruchsvollerem Gelände möglich. Bei einem Eigengewicht von 2.200 kg ist eine Nutzlast von 1.200 kg – mit Gurtbandlaufwerken sogar 1.600 kg – und eine ungewöhnlich große Hubkraft möglich. Entscheidend ist aber nicht nur das Hubgewicht, sondern auch die Höhe von 2,81 Metern. Damit können Paletten zum Beispiel auf Container gestellt werden.

TITAN e-FARP wird von einem Palfinger Crayler transportiert. Beide Systeme sind als Innen- und Außenlast von Hubschraubern transportierbar. [© TITAN DEFENSE]

Da auch die Streitkräfte mittlerweile Lösungen mit einer alternativen Energieversorgung nachfragen, bietet TITAN DEFENSE auch Hybridlösungen an. Diese können speziell an die Betankung von Fahrzeugen oder anderen Kundenanforderungen angepasst werden. So stellt die EZ FLOW-Technologie, die als Nachrüstsatz erhältlich ist, einen operativen Vorteil für bereits im Einsatz befindliche Fahrzeuge dar. Ausfallsicherheit, Leistung und Dekarbonisierung sind die Hauptvorteile dieser Lösung.

Der TITAN EZ-FLOW als Hybrid-Lösung. [© TITAN DEFENSE]

Der hochmobile taktische Tankwagen von TITAN DEFENSE nutzt als Mobilitätsplattform eine verwindungsfreie und sehr stabile Technologie, die selbst in schwierigstem Gelände überzeugt. Das Kraftstoffabgabesystem ist auf dem starren Fahrgestell des Mercedes-Benz Zetros 6×6 montiert. Den ZETROS gibt es in einer geschützten und ungeschützten Version. So kann das System sein volles Potenzial an hoher Mobilität auch in schwierigstem Gelände ausspielen. Das Ziel ist es, den taktischen Betankungsfahrzeugen den Einsatz in den rauesten und unwegsamsten Gebieten zu ermöglichen.

FARP-Lösungen für taktisch anspruchsvolles Gelände. Hier setzt TITAN auf den Mercedes-Benz Zetros als taktischer Hochmobilitäts-Tankwagen. Den Zetros gibt es als geschütztes und ungeschütztes Fahrzeug. [© TITAN DEFENSE]

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

HENSOLDT modernisiert Kennungssysteme der Luftwaffe

HENSOLDT modernisiert Kennungssysteme der Luftwaffe

Im Zuge der Modernisierung aller Freund-Feind-Kennungssysteme (IFF; Identification-friend-or-foe) der NATO auf den besonders gesicherten neuen „Mode 5“-Standard rüstet der Sensor-Lösungsanbieter HENSOLDT Luftraumüberwachungsradare der Luftwaffe mit IFF-Systemen der...

HENSOLDT demonstriert luftgestützte SIGINT-Fähigkeiten

HENSOLDT demonstriert luftgestützte SIGINT-Fähigkeiten

Technologien und Einsatzmodi der luftgestützten Signal-Aufklärung (Signal Intelligence, SIGINT) hat der Sensor-Lösungsanbieter HENSOLDT bei einer Testflugkampagne auf dem Fliegerhorst Hohn in Schleswig-Holstein erfolgreich demonstriert. Ziel der zusammen mit der GFD...

jQuery( document ).ready(function() { jQuery('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });