AMS und AUTOFLUG gehen einen Schritt weiter

02/09/2021

Bereits im Frühjahr 2019 haben das deutsche Unternehmen AUTOFLUG und das amerikanische Unternehmen AMS Heli Design eine erste Kooperationsvereinbarung getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung wurden in den vergangenen Monaten erste Kundenprojekte gemeinsam bearbeitet. Im Fokus der Zusammenarbeit standen zunächst die aktuellen Sitze für zivile Hubschrauber aus der AUTOFLUG FLYWEIGHT® Sitzfamilie. „Die erfolgreiche Zusammenarbeit in der Vergangenheit ist für uns die Basis für einen nächsten Schritt, mit dem wir uns gemeinsam noch stärker für den internationalen Markt der Umrüstungen von Hubschraubern aufstellen werden,“ erklärt Martin Kroell, geschäftsführender Gesellschafter bei AUTOFLUG. Ein strategischer Vorteil läge sicherlich in der geografischen Lage von AMS Heli in den USA, was den Marktzugang für AUTOFLUG in diesen Bereich erleichtern wird. AMS Heli Design ist mittlerweile auf einem stark expansiven Kurs und kann, nicht zuletzt dank der Integration der innovativen FLYWEIGHT® Sitze in seine Interieur Lösungen für medizinische Transporthubschrauber, mit wachsenden Umrüstzahlen in den kommenden Jahren rechnen. „Unser Engagement der vergangenen Jahre, die Entwicklung und die permanente Verbesserung unserer Lösungen werden am Markt wahrgenommen und anerkannt,“ begründet Andrea Girolin, Inhaber und Geschäftsführer der AMS in den USA, die Entscheidung. „Um unser Wachstum weiter zu sichern brauchten wir einen starken Partner an unserer Seite, dem wir vertrauen und mit dem wir uns auf die kommenden Projekte einstellen können, und AUTOFLUG ist definitiv der beste Partner, den wir uns vorstellen konnten“ so Girolin weiter. „AMS hat dieselbe Vision von leichten und erstklassigen Produkten wie wir, und sie ergänzen unser Geschäft. Wir freuen uns nun darauf, die gemeinsam entwickelten Strategien umzusetzen und die sich daraus ergebenden Synergien voll auszuschöpfen“, berichtete Kröll nach der Vertragsunterzeichnung. Beide Parteien versicherten auf Nachfrage sich auf die kommenden Herausforderungen zu freuen und die Zusammenarbeit auf der bereits gewohnten, vertrauensvollen Basis weiter auszubauen.

Martin Kroell, geschäftsführender Gesellschafter AUTOFLUG und Andrea Girolin, Inhaber und Geschäftsführer AMS Heli Design. (Foto: Autoflug)

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Sikorsky CH-53K birgt MH-60S Hubschrauber im Hochgebirge

Sikorsky CH-53K birgt MH-60S Hubschrauber im Hochgebirge

Mit Hilfe eines schweren Transporthubschraubers Sikorsky CH-53K des United States Marine Corps (USMC) wurde jetzt die erfolgreiche Bergung eines havarierten MH-60S "Knighthawk" Hubschraubers der U.S. Navy durchgeführt. Der geborgene Hubschrauber mit einem Gewicht von...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });