Evolution = Revolution

13/10/2021

Mercedes-Benz präsentiert G-Klasse Baureihe 464 in Graz

28./29. September 2021: Die beiden Tage in der Steiermark vermerkten sich zahlreiche Kunden, Offroad-Spezialisten und Journalisten aus dem In- und Ausland in ihrem Terminkalender als das Highlight in diesem Jahr. Trotz Corona kamen viele nach Graz zum G-Class Experience Center an der „Airbase One“ in Feldkirchen, gelegen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Grazer Flughafen. Seit dem Frühjahr 2020 können sich Kunden und Enthusiasten hier von den On- und Offroad-Fähigkeiten der G-Klasse überzeugen. Auf dem 100.000 m2 großen Areal bot Mercedes-Benz eine aufwendige Präsentation seiner neuen Baureihe 464 – kurz BR464. Auf mehreren Offroad-Stationen – darunter auf der so genannten „Iron Schöckl“, eine Rampe mit 100 Grad Steigung, wurden die außergewöhnlichen Fahreigenschaften des neuen Fahrzeuges gezeigt. Hier gab es genügend Gelegenheit, das enorme Potenzial dieser „Fahrzeug-Revolution“ auszutesten und sogar das eigene Fahrkönnen auch in extremem Gelände zu erfahren.

Auftaktveranstaltung mit Nils Büttner vom Product Management G-Klasse auf dem G-Class Experience Center an der „Airbase One“ in Feldkirchen. (Alle Fotos: Stefan Nitschke)

Graz ist die Geburtsstätte der G-Klasse. Was zur Marktpremiere im Frühjahr 1979 mit der Baureihe 462 begann und sich mit den Fahrzeugen der Baureihe 463 im Jahr 1989 als Evolution fortsetzte, führte jetzt zur Weltpremiere der neuen G-Klasse für Rettungs- und Sondereinsätze – der BR464. Die Produktion der Offroader erfolgt heute bei der Mercedes-Benz G GmbH und ihrem Produktionspartner Magna Steyr, ein weltweiter Technologieführer im Geländewagenbau und Österreichs einziger automobiler Gesamtfahrzeughersteller. Inzwischen hat die Offroad-Ikone mit 400.000 Modellen einen Produktionsrekord erreicht.

Die neue BR464 bewältigt schwierigstes Terrain: Schrägfahrten bis zu 35 Grad, Verwindungspassagen und Steigungen bis zu 100 Prozent wie hier am „Iron Schöckl“.

Am Folgetag verlegten die Teilnehmer zur Mercedes-Benz Defence Vehicle Experience 2021 – DVE 2021 – zum „Steirischen Erzberg“ bei Eisenerz in der Nähe von Leoben. Das rund 70 km von Graz entfernte Areal offerierte den Besucherinnen und Besuchern vor einzigartiger Bergbaukulisse ein höchst anspruchsvolles Oberflächenterrain, auf dem gleich mehrere logistische bzw. taktische Nutzfahrzeuge gefahren werden konnten. Mercedes-Benz Special Trucks (MBS) zeigte hier in einer aufwendigen Leistungsschau die hochgeländegängigen Baureihen Unimog und Zetros ebenso wie Arocs in verschiedenen Konfigurationen bis zu Schwerlast-Lkw und Sattelzugmaschinen für Zuggewichte bis 120 Tonnen und mehr. Insgesamt wurden neun Fahrzeuge statisch präsentiert und ein Teil davon dynamisch vorgeführt.

Am Steirischen Erzberg: Eintreffen der logistischen Fahrzeuge – von Unimog bis Zetros.

Innerhalb von Daimler Trucks ist der Bereich MBS verantwortlich für die Entwicklung und Produktion der Sonderfahrzeuge von Mercedes-Benz auf Basis der Baureihen Arocs, Unimog und Zetros.

MRV Multi Role Vehicle G 300 CDI: Auf Basis des hochmobilen LAPV 6.1 Fahrgestells hat Mercedes-Benz ein offenes Fahrzeug für Spezialkräfte mit Minenschutz und einem hüfthohen ballistischen Schutz realisiert. Das oben offene Fahrzeug kann für vielfältige Aufgaben von Spezialkräften ausgerüstet werden. (Foto: Mercedes-Benz)

Stefan Nitschke

Ähnliche Artikel

Schweiz gewinnt DARPA Robotik-Wettkampf

Schweiz gewinnt DARPA Robotik-Wettkampf

Vom 21. bis am 24. September 2021 fand in den USA das Finale des dreijährigen Robotik-Wettbewerbs „Subterranean Challenge“ der US-amerikanischen Forschungsagentur DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) statt. Ein internationales Team mit Schweizer...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });