ARCAS wird erstmalig in Deutschland gezeigt

apf

04/11/2021

Elbit Systems Deutschland präsentiert erstmalig in Deutschland, anlässlich des Defence-Innovation Pitch Day am 4. und 5. November in München (Veranstaltungsort: INFINITY Hotel & Conference Resort München Unterschleißheim), sein Assault Rifle Combat Application System (ARCAS). Bisher wurde dieses bahnbrechende System nur in Israel und während der DSEI in London gezeigt.

Im Rahmen einer Präsentation wird Jürgen Escher, Chief Technical Officer bei Elbit Systems Deutschland, den interessierten Besuchern das System näher vorstellen. ARCAS ist ein neues System für Spezialkräfte und den infanteristischen Einsatz, und kombiniert die Waffe mit einer Waffenoptik, Nachtsicht und einem Feuerleitrechner zu einem schlagkräftigen App-basierten Gesamtsystem. Damit ist ARCAS die nächste Generation der intelligenten Kampfunterstützung für Soldaten im Infanterieeinsatz. Diese Kampfsuite ist ein neues Konzept von Kampfanwendungssystemen, dass auf einem leistungsstarken, einzigartigen Waffencomputer basiert.

ARCAS ist für jede Waffe und Munition geeignet, bereits in Nutzung befindliche Waffenoptiken können integriert und damit weiterverwendet werden. Okular, Optik und Waffencomputer passen auf jede Waffenschiene. ARCAS wird dem Infanteristen eine Vielzahl neuer Möglichkeiten und Fähigkeiten eröffnen. Im Kampf und in der Ausbildung wird er durch Künstliche Intelligenz (KI) unterstützt. Dank der KI wird der Soldat eine Vielzahl neuer Funktionen erhalten und gleichzeitig entlastet. Zunächst einmal bietet das System eine Bewegungserkennung für Ziele wie Menschen und Fahrzeuge. Auf diese Weise kann er die Gefahr schneller und einfacher erkennen. Automatische ballistische Korrekturen und Feindfeuererkennung mit automatischer Kontaktinformation an die nächste HQ-Ebene gehören ebenfalls zu den Fähigkeiten von ARCAS. Die Zielortkoordinaten können direkt an indirekte Feuerwaffen oder andere Mittel zur Feuerunterstützung übermittelt werden. Das Okular oder HUD unterstützt den Einsatz durch Symbole für eine intelligente Navigation, Zielortung und -information, 3D-Geländeinformationen und ein insgesamt besseres Situationsbewusstsein. Dazu gehören ein internes GPS und ein digitaler Kompass.
ARCAS wurde in den letzten Jahren zur Unterstützung erfahrener Infanteriesoldaten und in verschiedenen Szenarien entwickelt. Es fügt die Intelligenz dem Soldatensystems hinzu und kombiniert die Fähigkeiten des Waffenzielgeräts, des Zubehörs und der Schaffung eines Netzwerks mit jedem BMS. ARCAS kann einfach und schnell integriert werden, um die Fähigkeiten des Infanteriesoldaten auf die nächste Stufe zu heben.

ARCAS – Das neuartige System verwandelt Sturmgewehre in digital vernetzte Kampfmittel. (Foto: Elbit Systems Deutschland)

apf

Ähnliche Artikel

Aimpoint stellt neues Rohrpunktvisier vor

Aimpoint stellt neues Rohrpunktvisier vor

Das in Malmö ansässige Unternehmen Aimpoint hat sein neues Rotpunktvisier Duty RDS auf den Markt gebracht und behauptet, das Produkt sei "revolutionär" in seiner Kombination aus Leistung und Preis. Das Duty RDS-Visier bietet einen 2-MOA-Rotpunkt. Aimpoint will dem...

Saab liefert Tarnsysteme an Frankreich

Saab liefert Tarnsysteme an Frankreich

Saab hat mit der französischen Beschaffungsbehörde Direction générale de l'armement (DGA) einen Rahmenvertrag über die Lieferung seiner multispektralen Barracuda-Tarnsysteme unterzeichnet. Der Vertrag umfasst sowohl die Lieferung neuer Tarnsysteme als auch eine Phase...

11. Austausch zwischen Industrie und Spezialkräften

11. Austausch zwischen Industrie und Spezialkräften

Lange hat es gedauert, bis in Deutschland wieder Präsenzveranstaltungen durchgeführt wurden. Die 11. Nationale Fachtagung Behördentage & Live Fire Days von TeutoDefence war nach der AFCEA erst die zweite Veranstaltung überhaupt, und es war zu spüren, wie sehr...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });