Industrieorientierung 2021 – Austausch zu Innovation in der Sicherheit

04/11/2021

Die diesjährige Industrieorientierung widmete sich dem Thema «Sicherheit der Zukunft – Innovationen aus Verteidigung, Wissenschaft und Industrie». Rund 220 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Armee und Verwaltung trafen sich am 4. November 2021 in der Mehrzweckhalle der Kaserne in Bern. Der Einladung des Rüstungschefs Martin Sonderegger folgend, referierten der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli sowie der Leiter von armasuisse Wissenschaft und Technologie, Thomas Rothacher.

Martin Sonderegger eröffnete die Industrieorientierung mit dem gegenwärtig aktuellen Thema «Sicherheit der Zukunft – Sicherheit für die Schweiz». In seinem Referat ging der Rüstungschef auf aktuelle sicherheitspolitisch relevante Beschaffungen ein. Ebenfalls thematisierte er Kompensationsgeschäfte und die damit verbundene Bedeutung der sicherheitsrelevanten Technologie- und Industriebasis der Schweiz STIB. Er erläuterte, wie als Industriepartner oder Forschungseinrichtungen konkret vorzugehen sei, wenn an laufenden Offsetprogrammen partizipiert werden möchte.

Korpskommandant Thomas Süssli äusserte sich zu den Themen «Warum Innovation für unsere Sicherheit entscheidend ist». In seinen Ausführungen wies er darauf hin, dass Innovation für den Wirtschaftsstandort Schweiz, aber auch für die Zukunft unserer Armee zentral sei. Sie erhalte in der Strategie für die Umsetzung der Vision 2030 das nötige Gewicht, denn die Fähigkeit zur Innovation sei der Schlüssel zum langfristigen Erfolg. Die exponentielle Entwicklung der Technologie mit der vierten industriellen Revolution, knappe Ressourcen sowie der Kampf um Talente würden auch erfordern, dass wir uns vermehrt hinterfragen.

Als dritter Referent sprach Thomas Rothacher, Leiter des Kompetenzbereichs armasuisse Wissenschaft und Technologie, über «Technologische Innovationen dank Expertise». Der rasante Technologiewandel fordere zivile wie militärische Organisationen innovative Wege zur Lösungsfindung zu gehen. Diese können nur zum Erfolg führen, wenn alle involvierten Kreise sie gemeinsam gehen. Thomas Rothacher stellte neu entworfene Instrumente und Plattformen vor, die helfen werden, die anstehenden und zukünftigen Herausforderungen zielführend zu meistern.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

MBDA und Saab verstärken Zusammenarbeit

MBDA und Saab verstärken Zusammenarbeit

Frankreich und Schweden haben am 30. Januar, im Rahmen des Staatsbesuchs des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Schweden, eine strategische Partnerschaft im Verteidigungsbereich vereinbart. Panzerabwehr und Luftverteidigung sind in diesem Rahmen als...

FFG und IAI gründen Joint Venture

FFG und IAI gründen Joint Venture

Die FFG Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft mbH und der israelische Staatskonzern IAI Israel Aerospace Industries/ELTA (IAI/ELTA) haben am 29. November 2023 auf der Berliner Sicherheitskonferenz (BSC) eine Vereinbarung zur Gründung des gemeinsamen deutschen...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });