Lincad liefert SquadNet-Batterien für die Thales Soldaten-Funkgeräte

10/11/2021

Die britische Firma Lincad Ltd. vermeldet einen Vertrag mit Thales UK über die Lieferung seiner SquadNet-Batterien für die vernetzten Soldaten-Funkgeräte von Thales.

Als erfahrener Konstrukteur und Hersteller von Batterien für den Defence Bereich sowie Ladesystemen beliefert Lincad eine Reihe von Kunden in aller Welt, die nach militärischen Spezifikationen arbeiten. Dazu passt das Unternehmen seine Produkte ständig entsprechend dem neuesten Stand der Batterie- und Ladegerätetechnik und des Designs an.

Bei der SquadNet-Batterie handelt es sich um eine maßgeschneiderte 3,6 V, 3 Ah-Batterie, die speziell für die Stromversorgung des Thales SquadNet-Funkgeräts entwickelt wurde, das auf dem Gefechtsfeld eingesetzt wird, um eine effektive Kommunikation auch unter schwierigen Bedingungen zu gewährleisten. Für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen bieten die Batterien eine robuste und zuverlässige Stromversorgungslösung, die gewährleistet, dass die Infanteristen sich auf ihre robuste Sprachkommunikation und Lagebild verlassen können.

Bei SquadNet handelt es ich um das neueste von Thales für den modernen Kampfeinsatz entwickelte Netzwerk-Soldatenfunkgerät. Im modernen Gefecht ist die Aufrechterhaltung der Verbindung ein Schlüssel zum Erfolg im Kampfeinsatz. Die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt zu erhalten, kann den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten. Für die Kommunikation unter diesen schwierigen Umgebungen wird daher eine widerstandsfähige und vertrauenswürdige Lösung benötigt. Mit dem Soldatenfunkgerät SquadNet erhält der Infanterie ein robustes, zuverlässiges Sprachfunkgerät, das moderne Funktionen für die schwierigsten Situationen bietet. Diese ermöglichen im abgesessenen Einsatz eine effektive Kommunikation und Lage-Erfassung. Das Thales SquadNet-Soldatenfunkgerät verfügt über eine Punkt-zu-Punkt-Reichweite von bis zu 2,5 km, einen automatischen Relay-Modus (Weiterleitungsmodus), Blue-Force-Tracking (Freund-Feind-Erkennung) und eine erweiterte, bis zu 28-stündige Batteriekapazität, um die Einsatzdauer zu verlängern und die Notwendigkeit, Ersatzbatterien mitzuführen, zu verringern. Dies spart vor allem auch Gewicht und entlastet den Infanteristen so zum Beispiel auf Fuß-Patrouillien. Es verfügt über integriertes GPS und eine sichere Kommunikation über IP-Netzwerke, damit die Positionsdaten über Bluetooth an ein anderes Android-Gerät übertragen werden können. So können die Positionen der Gruppen- oder Zugmitglieder jederzeit mitverfolgt werden. Das Funkgerät ist so konzipiert, dass es auch in Einsatzgebieten eine sichere Kommunikation gewährleistet, in denen andere Funkgeräte versagen können, z.B. in Wäldern, urbanen Umgebungen und in hügeligem Gelände. Das Gerät ist leicht und in einer robusten, kompakten Außenhülle untergebracht, um es vor Beschädigungen im Einsatz zu schützen.

Peter Slade, Joint Managing Director von Lincad: „Wir freuen uns, diesen Vertrag mit Thales UK über die weitere Lieferung der SquadNet-Batterie bekannt geben zu können. Wir haben mit Thales an dem ursprünglichen Design gearbeitet, und der unvermeidliche Erfolg des Funkgeräts hat zu weiteren Aufträgen geführt. Obwohl die SquadNet-Batterie einen relativ einfachen Formfaktor hat, demonstriert sie die Fähigkeit von Lincad, Kunden bei ihren Anforderungen an das Energiemanagement zu unterstützen.“

Die SquadNet-Batterie von Lincad wird vor Ort im Funkgerät über eine USB-Stromquelle aufgeladen, so dass eine Reihe flexibler Aufladeoptionen genutzt werden können, von Solarzellen, Brennstoffzellen bis hin zu 12-V-Steckdosen in Fahrzeugen.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Rheinmetall erschließt sich neue Technologiefelder

Rheinmetall erschließt sich neue Technologiefelder

Rheinmetall unterzeichnet Absichtserklärung über strategische Beteiligung an IT-Firma 4iG als Bestandteil der DigitalisierungsstrategieDie innovative Firma soll Digitalisierungsdienstleister und IT-Partner von Rheinmetall werdenErster Schritt beim Aufbau eines...

Bundesrat beschließt Bildung eines Cyberbataillons

Bundesrat beschließt Bildung eines Cyberbataillons

Um den Herausforderungen im Bereich Cyber zu begegnen, schafft der Schweizer Bundesrat ein Cyberbataillon in der Milizarmee als wichtigen Bestandteil des künftigen Kommandos Cyber. Es besteht aus Armeeangehörigen, die aufgrund ihrer zivilen beruflichen oder...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });