KMW, Rafael und General Dynamics European Land Systems gründen gemeinsames Unternehmen für Trophy APS

12/11/2021

Krauss-Maffei Wegmann (KMW), Rafael Advanced Defense Systems (Rafael) und General Dynamics European Land Systems (GDELS) gaben am 11. November 2021 bekannt, dass sie eine Vereinbarung zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit dem Namen EuroTrophy unterzeichnet haben.

EuroTrophy wird ein in Deutschland ansässiges Unternehmen sein, das potenzielle Vermarktungsmöglichkeiten, den Vertrieb und die Produktion des aktiven Schutzsystems (APS) “Trophy” für europäische Kunden und Märkte anbieten wird. Das Unternehmen wird auch potenzielle Dienstleistungen für die Fahrzeugintegration und die damit verbundene Unterstützung während der gesamten Lebensdauer des APS anbieten. Vorbehaltlich der kartellrechtlichen Freigabe und anderer behördlicher Genehmigungen soll das neue Unternehmen bis Ende dieses Jahres gegründet werden.

Die Bundeswehr führte erst vor kurzem erste Tests mit dem TROPHY System am LEOPARD 2 Kampfpanzer im scharfen Schuss durch. (Foto: Bundeswehr)

Rafaels Präsident und CEO, Generalmajor (a.D.) Yoav Har-Even: „Die Gründung eines europäischen Joint Ventures für Trophy ist ein strategischer Meilenstein für Rafael und spricht für das Vertrauen, das europäische Unternehmen in Trophy als lebensrettendes System haben. Deutschland war nach den USA die erste europäische Nation, die Trophy zum Schutz ihres Kampfpanzers LEOPARD 2 gewählt hat. Mit der Gründung von EuroTrophy sind wir zuversichtlich, dass sich weitere europäische Länder der wachsenden Familie von Trophy-Nutzern anschließen werden, um ihre Truppen und Anlagen vor den wachsenden Herausforderungen und Bedrohungen auf dem Gefechtsfeld zu schützen.“

KMW-Geschäftsführer Ralf Ketzel: „Unser gemeinsamer strategischer Schritt, das Joint Venture EuroTrophy zu gründen, ist ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und unterstreicht die Bedeutung von aktiven Schutzsystemen. Auf den Gefechtsfeldern von heute und morgen sind sie ein wichtiger Baustein für die Durchhaltefähigkeit, die Wirksamkeit und den Schutz der Besatzung. Als führender Systemlieferant für gepanzerte Fahrzeuge ist die Integration modernster Fähigkeiten in unsere Produkte unerlässlich.“ „Mit EuroTrophy machen wir einen bedeutenden Schritt in einen wichtigen angrenzenden Markt für militärische Fahrzeuge, da fortschrittliche Schutztechnologien in Zukunft eine entscheidende Rolle für die Überlebensfähigkeit der Besatzung spielen werden. Die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens in Deutschland ist auch ein klares Zeichen unseres Engagements für unsere deutschen und europäischen Kunden und für die internationale industrielle Zusammenarbeit“, ergänzte Alfonso Ramonet, Präsident von GDELS.

Hier ist das aktive Schutzsystem TROPHY auf einem israelischen Kampfpanzer Merkava IV integriert. (Foto: Rafael)

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Robotic Autonomous Systems (RAS)

Robotic Autonomous Systems (RAS)

Weltweit beginnen Streitkräfte Robotic und autonome militärische Systeme sowie Elektrofahrzeuge in ihren Einsatz zu integrieren. Aus einer Zukunftsvision wurde Realität bei internationalen Konflikten und Einsätzen. Armeen und andere Einsatzkräfte setzen RAS künftig...

Premiere: Ground Observer 20 Multi-Missions-Radar

Premiere: Ground Observer 20 Multi-Missions-Radar

Es ist nicht ganz neu, denn Thales stellte das Multi-Missions-Radar Ground Observer 20 (GR20 MM) bereits im Oktober 2021 vor. Aber auf der ILA 2022 ist es jetzt erstmals real und zum Anfassen live auf einer Messe zu sehen und feiert damit seine Premiere in der...

Oerlikon Skyranger 30: Flugabwehr aus der Bewegung

Oerlikon Skyranger 30: Flugabwehr aus der Bewegung

Rheinmetall stellt das Waffensystem Oerlikon Skyranger 30 für die Luftnahverteidigung vor. Das Waffensystem basiert auf dem Fahrgestell des GTK BOXER und verfügt über einen integrierten, unbemannten Geschützturm. Der Turm ist sehr flach und wiegt weniger als 2,5...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });