RUAG International nimmt exklusive Verhandlungen über den Verkauf des Geschäftsbereichs Simulation & Training mit Thales auf

19/11/2021

RUAG International hat mit Thales exklusive Verhandlungen über den Verkauf aller Geschäftsaktivitäten im Bereich Simulation und Training (RUAG S&T) aufgenommen. Thales beabsichtigt, alle Geschäftstätigkeiten wie auch die rund 500 Mitarbeitenden von RUAG S&T zu übernehmen. Dies gab RUAG International am 16. November in einer Pressemitteilung bekannt.

RUAG S&T ist ein führender Anbieter von Simulations- und Trainingssystemen für Sicherheitsorganisationen und Streitkräfte. Das Unternehmen beschäftigt rund 500 Mitarbeitende an verschiedenen Standorten in der Schweiz, Frankreich, Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im Rahmen der Neuausrichtung von RUAG International hat der Konzern beschlossen, RUAG S&T zu verkaufen. Die Aktivitäten von RUAG S&T sind heute innerhalb von RUAG International organisatorisch im Geschäftsbereich RUAG MRO International zusammengefasst.

Live Simulation bringt eine enorme Flexibilität. (Alle Grafiken: RUAG)

Die geplante Übernahme von RUAG S&T durch Thales ist für RUAG International ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einem Space-Unternehmen, so André Wall, CEO von RUAG International: „Dies ist nicht nur für RUAG S&T und alle Mitarbeitenden und Kunden ein spannender Schritt, sondern auch für RUAG International insgesamt. Das bringt uns unserem Ziel, ein reines Raumfahrtunternehmen zu werden, deutlich näher.“ Der geplante Verkauf der Geschäftsfähigkeiten steht im Einklang mit der vom Bundesrat am 15. März 2019 beschlossenen Devestitionsstrategie.

Thales Training and Simulation (Thales T&S) entwickelt und bietet Trainingsmöglichkeiten für Streitkräfte sowie zivile und staatliche Hubschrauberbetreiber weltweit. Thales T&S fungiert auch als industrieller Partner für die gemeinsame Entwicklung von Grosssystemen für Verteidigungsprogramme. Das Unternehmen beschäftigt 1’000 Mitarbeitende und verfügt über Industriestandorte in Frankreich, dem Vereinigten Königreich, Deutschland und Australien sowie über Joint Ventures und Schulungseinrichtungen in den USA, dem Nahen Osten und Europa.

Felix Ammann, Executive Vice President von RUAG MRO International, sagte: „Wir freuen uns sehr, mit Thales einen führenden Industriepartner in diesem Bereich gefunden zu haben. Mit seiner Erfahrung und weltweiten Präsenz bietet er die besten Voraussetzungen, um die Geschäftsaktivitäten im Bereich Simulation und Training fortzuführen, auszubauen und die vorhandenen Kompetenzen unserer Trainingsexperten zu nutzen.“

Yannick Assouad, Executive Vice President Avionics, fügte hinzu: „Wir freuen uns, die Mitarbeitenden von RUAG Simulation & Training bei uns begrüßen zu dürfen. Zusammen mit den Thales-Teams werden sie weiteres Know-how im Bereich Training und Simulation einbringen. Mit dieser Akquisition unterstreicht Thales die Bedeutung der Aktivitäten im Bereich Simulation & Training, um die Ambitionen unserer Kunden in einer zunehmend komplexen Welt zu unterstützen.“

Virtuelle Simulatoren von RUAG, z.B. für Gefechtsfahrzeuge.

Vorbehaltlich der Genehmigung

Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden und wird voraussichtlich 2022 abgeschlossen sein. Die Arbeitnehmervertretungen von Thales und RUAG werden im Zusammenhang mit dem Projekt ebenfalls konsultiert. Über die Vertragsbedingungen haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });