R&S demonstriert robuste Datenlink Kommunikation für Drehflügler

01/12/2021

Rohde & Schwarz (R&S) hat im Auftrag der Bundeswehr umfassende Messreihen zum Einfluss von Rotoren auf Funkwellen an drei verschiedenen Drehflüglertypen durchgeführt.

Rohde & Schwarz hat, zusammen mit der Firma ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH und Vertretern der Bundeswehr, erfolgreich stationäre Tests zum Einfluss von Rotoren auf Funkwellen auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 61 in Manching durchgeführt. Zwei verschiedene, bei der Bundeswehr im Einsatz operierende Drehflüglermuster, CH53 und Tiger, sowie die Hubschrauberdrohne UMAT R-350 der ESG, wurden im Rahmen dieser Tests verwendet.

Rohde & Schwarz hat im Auftrag der Bundeswehr umfassende Messreihen zum Einfluss von Rotoren auf Funkwellen durchgeführt. Hier bei einer CH-53. (Alle Fotos: Rohde & Schwarz)

Für Drehflüglereinsätze der Bundeswehr (bemannt und unbemannt) müssen Datenlinks durch eine oder mehrere Rotorebenen gesendet werden, was zu Störungen von Funkwellen durch Rotorblattmodulation führen kann. Ein erfolgreicher Testabschluss zeigte die Robustheit der Funkgeräte gegen Pegeleinbrüche, Phasensprünge und Beugungseffekte an den Kanten der Rotorblätter, wobei digitale Sprache und Datenübertragung bei voller Empfindlichkeit möglich waren. Zudem wurde umfassendes Datenmaterial gesammelt, um robuste Funkverfahren für die breitbandige Datenübertragung im SHF Frequenzband zu entwickeln.

„Die Ausstattung moderner Streitkräfte mit sicheren und zeitgemäßen Lösungen zur funktechnischen Vernetzung ist essenziell für die Führungsfähigkeit im Einsatz,“ erklärt Mathias Pauli, Leiter des Geschäftsfeldes Sichere Kommunikation, Rohde & Schwarz. „Mit der Durchführung dieser Tests im Auftrag der Bundeswehr wurde der Einfluss der Rotoren verschiedener Hubschraubermuster auf Funkstrecken untersucht. Das Ziel, die Eignung der existierenden VHF/UHF und 5 GHz Funksysteme für den operativen Einsatz nachzuweisen, haben wir erreicht.“

Auch beim Kampfhubschrauber TIGER wurden Messungen durchgeführt.
Und bei einer unbemannten Drohne.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

„Dominanz von Landstreitkräften im Full Spectrum Warfare”

„Dominanz von Landstreitkräften im Full Spectrum Warfare”

Interview mit Daniel Lay, Head of Business Development DND-Digital. wt: Kürzlich hat das Heer auf einem FKH-Symposium noch einmal klargestellt, dass die Digitalisierung und Vernetzung, und damit die Führungsfähigkeit, die oberste Priorisierung hat. Neben Funkgeräten...

Sichere Komplettlösung für mobile Einsatzkräfte

Sichere Komplettlösung für mobile Einsatzkräfte

Gemeinsam mit den Technologiepartnern Panasonic, B&T Solutions und Tonfunk hat IT-Sicherheitsexperte Rohde & Schwarz Cybersecurity eine multifunktionale Komplettlösung zur Unterstützung mobiler Einsatzkräfte entwickelt. Das flexible System begleitet...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });