ISL-Führungsstab wieder komplett

08/12/2021

Oberst Michael Meinl ist seit dem 1. Dezember neuer Deutscher Direktor

Am 1. Dezember hat Oberst Michael Meinl sein Amt als Deutscher Direktor des Deutsch-Französischen Forschungsinstituts Saint-Louis – kurz ISL – angetreten. Somit ist das Zweiergespann an der Spitze der binationalen Forschungseinrichtung in Saint-Louis vor den Toren Basels wieder komplett. Zusammen mit dem Französischen Direktor, Christian de Villemagne, verantwortet Oberst Meinl die Umsetzung der Beschlüsse und Ziele des binationalen Verwaltungsrats sowie alle wirtschaftlichen und geschäftlichen Aktivitäten des Instituts. Oberst Meinl folgt auf Dr.-Ing. Thomas Czirwitzky, der das Institut am 1. Oktober verlassen hat. Seine Ernennung wurde vom Verwaltungsrat des Instituts genehmigt und von den deutschen und französischen Aufsichtsbehörden bestätigt.

Oberst Meinl verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung als Offizier mit Schwerpunkt in den Bereichen Rüstung und materielle Ausstattung der Bundeswehr. Durch seinen Werdegang ist er insbesondere mit der deutsch-französischen Zusammenarbeit bestens vertraut. Im Jahr 1989 schloss er sein Studium als Diplom-Informatiker der Universität der Bundeswehr in München ab. Nach mehreren Verwendungen im Bereich der Informatik und der Instandsetzungstruppe des Deutschen Heeres absolvierte Oberst Meinl die Generalstabsausbildung an der Führungsakademie der Bundeswehr (FüAkBw) in Hamburg und an der französischen École de Guerre in Paris. Als Absolvent der französischen Militärakademie sowie als Austauschoffizier im französischen Generalstab (Etat-Major des Armées) in Paris sammelte er Erfahrung in der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Darüber hinaus hat er auf internationaler Ebene Einsatzerfahrungen in Afghanistan, im Kosovo und zuletzt als stellvertretender Kommandeur der EUTM (multinationale Ausbildungsmission der Europäischen Union) in Mali gesammelt. Bis zu seinem Amtsantritt als Deutscher Direktor im ISL war Oberst Meinl Abteilungsleiter im Kommando Heer in Strausberg.

Oberst Michael Meinl (rechts), hier mit dem Französischen Direktor, Christian de Villemagne, komplettiert die Führungsspitze des ISL. (Foto: ISL)

Stefan Nitschke

Ähnliche Artikel

SIG SAUER bringt MCX-SPEAR auf den Markt

SIG SAUER bringt MCX-SPEAR auf den Markt

SIG SAUER teilte am 13. Januar mit, dass die MCX-Baureihe um das neue MCX-SPEAR erweitert wird. MCX-SPEAR ist die kommerzielle Variante der U.S. Army Next Generation Squad Weapon (NGSW) für die Munitionsart 277 SIG FURY. Das MCX-SPEAR wurde mit direktem Input von...

11. Austausch zwischen Industrie und Spezialkräften

11. Austausch zwischen Industrie und Spezialkräften

Lange hat es gedauert, bis in Deutschland wieder Präsenzveranstaltungen durchgeführt wurden. Die 11. Nationale Fachtagung Behördentage & Live Fire Days von TeutoDefence war nach der AFCEA erst die zweite Veranstaltung überhaupt, und es war zu spüren, wie sehr...

IRIS-T SLM BEWEIST SEINE LEISTUNGSFÄHIGKEIT

IRIS-T SLM BEWEIST SEINE LEISTUNGSFÄHIGKEIT

Diehl Defence hat gegen Ende des Jahres 2021 mit seinem bodengebundenen Luftverteidigungssystem IRIS-T SLM einen erneuten Benchmark gesetzt. In mehreren erfolgreichen Testschüssen hat das IRIS-T SLM System unter realistischen Einsatzbedingungen seine...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });