FREQUENTIS Emergency Services Network-Gateway für den Einsatz zertifiziert

03/02/2022

Im Zuge der Umstellung vom TETRA-basierten Notruf-Funknetzes Airwave in Großbritannien auf das neue drahtlose Breitband LTE Emergency Services Network (ESN) muss Frequentis allen Kunden ein ESN-Gateway für einsatzkritische Dienste – MCX – zur Verfügung stellen. Damit wird sichergestellt, dass die Leitstellenmitarbeiter nach der Einstellung von Airwave und während der Umstellung auf ESN über eine vollständig genehmigte und einfach zu bedienende Schnittstelle verfügen. Die Zertifizierung des Gateways wird durch den Frequentis-Partner Nemergent unterstützt.

Frequentis arbeitet direkt mit dem britischen Innenministerium an der Umstellung auf ESN und an der Entwicklung des Gateways, das die Frequentis Multimedia-Kommunikationsplattform 3020 LifeX mit dem neuen ESN verbinden wird. LifeX ist bereits bei einer Reihe von Notdienstbetreibern in Großbritannien im Einsatz und es ist von entscheidender Bedeutung, dass sie in der Lage sind, sich mit dem neuen Kommunikationsnetz zu verbinden.

„Die Kompatibilität von LifeX mit dem ESN garantiert den Einsatzkräften den sofortigen Zugriff auf lebensrettende Daten, Bilder und Informationen in Live-Situationen und Notfällen an vorderster Front und unterstützt sie damit in ihrer anspruchsvollen Aufgabe“, so Andy Madge, Managing Director Frequentis UK. „ESN wird schnelle und sichere Sprach-, Video- und Datenübertragungen über das 4G-Netz ermöglichen. Die direkte Zusammenarbeit mit dem britischen Innenministerium bei diesem Umstellungsplan und der Umsetzung war der Schlüssel für den reibungslosen Ablauf des Projekts und die erfolgreiche Zertifizierung.“

Frequentis Multimedia-Kommunikationsplattform 3020 LifeX in der Anwendung als Leitstelle. (Grafik: Frequentis)

LifeX wurde entwickelt, um den Betreibern von Notdiensten die Möglichkeit zu geben, die Vorteile der multimedialen Kommunikation zu maximieren, und wenn die nächste Generation von 999 (NG999) zum Standard wird, wird sie es den Bürgern auch ermöglichen, Bilder und Videos von Vorfällen zu teilen, die in Echtzeit analysiert werden können.

Die bisherigen Tests im Jahr 2020 umfassten Gruppenanrufe, Privatanrufe (ein/aus), Mithören der Umgebung, Statusmeldungen, Notrufe, Textnachrichten und Rundfunk. Nachdem die Network Approval Testing Service-Zertifizierung für das ESN-Beta-Feature-Set Ende Dezember 2021 abgeschlossen wurde, wird in einem nächsten Schritt das Gateway im Rahmen des Ambulance Radio Programme (ARP) – einem Frequentis-Referenzkunden, der eng mit dem Innenministerium zusammenarbeitet – installiert und getestet.

Zusätzliche Funktionen zur Unterstützung des Interworking zwischen bestehenden Airwave- und ESN-Netzen, die eine parallele Nutzung beider Netze ermöglichen, werden Frequentis-Kunden einen reibungslosen Übergang zum ESN-Netz ermöglichen.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Neue taktische Uhren von traser

Neue taktische Uhren von traser

traser swiss H3 watches werden unter dem Gütesiegel „Swiss Made“ in Niederwangen bei Bern, Schweiz, entwickelt und gefertigt. Die Uhren von traser weisen eine einzigartige Eigenschaft auf: Eine permanente und konstante Ablesbarkeit der Zeitanzeige in der Dunkelheit...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });