HENSOLDT unterstützt Entwicklung des europäischen Datenlinks der nächsten Generation

08/02/2022

Der Anbieter von Sensorlösungen HENSOLDT bringt seine Erfahrung im Bereich taktischer Datenlinks, IFF und Sensorfusion in die Entwicklung einer unabhängigen taktischen Datenverbindung der nächsten Generation im Rahmen des europäischen Projekts ‘ESSOR MIDS’ (MIDS= Multifunctional Information Distribution System) ein.

Im Rahmen des ESSOR (= European Secure Software-defined Radio)-Programms, das von der Beschaffungsorganisation OCCAR verwaltet wird, hat ‘ESSOR MIDS’, an dem HENSOLDT als Unterauftragnehmer beteiligt ist, einen Auftrag in Höhe von mehreren Millionen Euro erhalten, um zur Konzeptentwicklung neuer Hardware und Verschlüsselungstechniken beizutragen, die die Grundlage für ein neues Datenverteilungssystem bilden. Dieser Auftrag wird von vier ESSOR-Ländern (Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien) und der Europäischen Kommission im Rahmen des Europäischen Programms für industrielle Entwicklung im Verteidigungsbereich (EDIDP) unter der Finanzhilfevereinbarung Nr. 044 kofinanziert.

Im Auftrag von OCCAR unterstützt HENSOLDT die Entwicklung der nächsten Generation des europäischen Datalinks, der militärische Plattformen der verschiedensten Arten verbinden wird. (Foto: HENSOLDT)

Multi Netting, Mobile ad hoc Networking, niedrige Latenzzeiten und hohe Datenraten sind die Eckpfeiler zukünftiger vernetzter Systeme wie FCAS”, sagte Hans-Joachim Reijinga, Comms Products Manager bei HENSOLDT. Wir freuen uns sehr, dass wir an der Schaffung einer nahtlosen, modernen, europäischen und flexiblen Datenverbindung für Luft-, See- und Bodenanwendungen mitwirken können”. ESSOR MIDS’, ein Nachfolger des bestehenden MIDS-Datenlinks, wird europäische Hochleistungs-Datenverbindungsfähigkeiten bieten, einschließlich einer neuen europäischen Verschlüsselung, hochleistungsfähiger Wellenformen mit erweiterten Link-16-Funktionen und einer Intra-Flight-Data-Link-Wellenform (IFDLWF), und gleichzeitig die Interoperabilität innerhalb der NATO und der alliierten Nationen sicherstellen.

Das Projekt ‘ESSOR MIDS’ ebnet den Weg für eine langfristige strukturierte Zusammenarbeit zur Entwicklung gemeinsamer Technologien für europäische militärische softwaredefinierte Funksysteme. Teilnehmer sind Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien. Ziel ist die Bereitstellung von Daten- und Sprachkommunikationstechnologien zwischen europäischen Streitkräften bei gemeinsamen Militäroperationen. Zunächst entwickeln Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien das Fighter Terminal, genannt F-ESSOR MIDS. Parallel dazu wird auch eine komplette Produktlinie für Hubschrauber, Flugkörper und einzelne Soldaten entwickelt. Diese derzeitige Konzeptphase wird bis 2025 dauern.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Nordkoreanische Hacker attackieren Ziele in der EU

Nordkoreanische Hacker attackieren Ziele in der EU

Sicherheitsforscher von Securonix haben eine neue Hacking-Kampagne entdeckt, die sich gegen Ziele in mehreren EU-Ländern richtet und offenbar auf nordkoreanische Hacker zurückzuführen ist. Forscher des Cybersicherheitsunternehmens Securonix haben eine neue...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });