Military Energy Supply to go – Geschwindigkeit und Sicherheit in einem Produkt

21/02/2022

Der „Industry Day“ in Ingolstadt am 8. Dezember 2021 war eine der wichtigsten Veranstaltungen im Bereich technische Ausstattung und Innovation auf nationaler als auch europäischer Ebene. Das Ereignis findet jährlich in Ingolstadt unter Federführung des Military Engineering Centre of Excellence (MILENG COE) statt. Der Industry Day bildet die Plattform für den europäischen Austausch zu Aufgaben, Herausforderungen, und Entwicklungsmöglichkeiten der benötigten Ausstattungstechnik. Dabei findet ein Dialog zwischen verschiedenen Interessengruppen aus Militär, Industrie und Vertretern der Nato statt. In Ingolstadt zeigte die AXSOL GmbH mehrere ihrer innovativen Energiespeichersysteme. Dabei bedient AXSOL sowohl den mobilen als auch stationären Versorgungsweg. Mobile Energie betrifft nicht nur mechanisierte Verbände, sondern auch immer mehr abgesetzt und autonom eingesetzte Spezial- sowie Aufklärungskräfte. Die klassischen Batterien und Akkumulatoren (Akkus) beschränken diese speziellen Einsatzkräfte stark in Mobilität, Radius und Einsatzdauer. Die Anforderungen an eine mobile Stromversorgung und die Relevanz der Absicherung im Einsatz nehmen immer weiter zu. Um die steigenden Anforderungen an mobilem Strom im Einsatz zu erfüllen, hat AXSOL den ARVEY B2 entwickelt. Der ARVEY B2 ist ein mobiler Batteriespeicher und stellt die nächste Evolutionsstufe der mobilen militärischen Stromversorgung dar. Er ist mit hoher Kapazität für Einsätze im Feld ausgestattet und liefert kontinuierlich bis zu 2,3 kW. Vorrangig ist er perfekt gerüstet für den anspruchsvollen mobilen Einsatz. Er verfügt über eine robuste Gehäusehülle, das Zarges Mitraset Classic 19“ aus Aluminium. Integriert werden Lithium-Eisenphosphat-Batterien (LFP). In Kombination mit den Lösungen des IT- und Consulting-Spezialisten CGI lassen sich mithilfe des ARVEY B2 Kommunikations- und andere sicherheitskritische Geräte vollautark im Feld betreiben. Ein moderner Gefechtsfeldserver (~80 W, maximal 150 W) lässt sich mit einer einzigen Ladung 30 Stunden lang versorgen. In dieser Zeit ist der Server nicht auf Stromkabel oder Generatoren angewiesen, so dass die Einsatzbereitschaft relativ schnell herzustellen ist. Mobile Batteriespeichersysteme müssen während des Einsatzes immer wieder aufgeladen werden. Mobile Einheiten, wie der ARVEY B2 können in den zentralen Ladestationen (Energiespeichercontainer) priorisiert geladen werden.

Energy Container Solutions (ECS) sind in ihrer Größe, Kapazität und Leistung bis hin zu 40-Fuß-Containern mit 3 MWh frei konfigurierbar. (Foto: AXSOL GmbH)

AXSOLs Energy Container Solutions (ECS) lassen sich beliebig an Erzeugerquellen anschließen und hybridisieren konventionelle Stromerzeuger oder lösen sie durch Einbindung erneuerbarer Energieerzeuger wie Photovoltaik, Wind- oder Wasserkraft vollständig ab. Jedes Containersystem ist sicher und langlebig dank der fortschrittlichen Lithiumeisenphosphat-Batterien und gehärteten ISO-Containern. Im Verbundbetrieb lassen sich mehrere ECS zu Großspeichern verbinden und speziell auf die jeweilige Anwendung anpassen. Die derzeitige Energieversorgung des Militärs basiert größtenteils auf Diesel. Um die Energieversorgung zu dekarbonisieren, bietet AXSOL mit ihren ECS und den mobilen Batteriespeichern ARVEY B2 eine integrierte Systemlösung für die Hybridisierung in militärischen Diensten. Durch die Kombination von mobilen und stationären Batteriespeichereinheiten lassen sich Synergieeffekte in der Energiebereitstellung realisieren. Mittelfristig werden stationäre Batteriespeicher benötigt, um Schritt für Schritt erneuerbare Energieerzeuger in die Energieinfrastruktur des Militärs zu integrieren. Sie sorgen für die notwendige Flexibilität der energetischen Infrastruktur und erhöhen im Verbund mit der Notstromversorgung die Resilienz des Gesamtsystems.

Das Highlight des „Industry Day 2021“ war der CNHybrid. Der Kommandeur der Pionierschule in Ingolstadt, Brigadegeneral Uwe Becker, und der Direktor des MILENG COE, Oberst Thorsten Ludwig, ließen sich den CNHybrid auf der Messe vorführen und AXSOL erhielt die Gelegenheit, die Anwendungsbereiche und Vorteile des CNHybrid in militärischen Einsätzen zu diskutieren. AXSOL kombiniert im CNHybrid ein intelligentes Energieerzeugungs- und Speichersystem mit innovativen, faltbaren 20-Fuß-Containern von Kooperationspartner CONTINEST. Dieser bildet mit mobilen Photovoltaiksystemen und Back-up Generator die ideale Einheit für höchste Effizienz und Versorgungssicherheit – in jeder Situation. Den Kern des Energieerzeugungs- und Speichersystems bildet die intelligente Systemsteuerung. Diese sorgt für ein ideales Zusammenspiel zwischen den elektronischen Komponenten und somit für maximale Effizienz in jeder Anwendung. Die integrierten Energiesysteme von AXSOL sind durch ihren modularen Aufbau, die intelligente Systemsteuerung sowie ein ausgeklügeltes Einbausystem für jeden Anwendungsfall passend konfigurierbar.

Stefan Nitschke

Ähnliche Artikel

Neue taktische Uhren von traser

Neue taktische Uhren von traser

traser swiss H3 watches werden unter dem Gütesiegel „Swiss Made“ in Niederwangen bei Bern, Schweiz, entwickelt und gefertigt. Die Uhren von traser weisen eine einzigartige Eigenschaft auf: Eine permanente und konstante Ablesbarkeit der Zeitanzeige in der Dunkelheit...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });