Situational Awareness (SA) durch sichere Datenübertragung

10/03/2022

Das Erkennen und Erfassen von Umweltbedingungen und Lagebildern und die Übertragung in eigene Handlungen, können Risiken für Mensch, Maschine und Infrastruktur reduzieren. In vielen Bereichen müssen Einsatzkräfte effizient agieren und benötigen Informationen über ihre Umgebung. Gleichzeitig müssen sie diese Informationen nutzen, um ihre Handlungen entsprechend zu planen und anzupassen. Beispielsweise können Standortinformationen über befreundete und feindliche Kräfte ermöglicht werden.

Big Data und komplex vernetzte Systeme

Durch den Einzug künstlicher Intelligenz, Big Data und plattformübergreifender, komplex vernetzter Systeme, ist Expertise auf sehr hohem technischen Niveau gefragt. Schnittstellen müssen passend zu den Anwendungen entwickelt werden. Beispielsweise ermöglichen optronische Systeme der Fahrzeugbesatzungen, eine Vielzahl an visuellen Informationen zu übermitteln. Akustische Sensor-Systeme unterstützen bei der Lokalisierung von Bedrohungen. Sie identifizieren ballistische Flugkörper, warnen das Personal und informieren über die Richtung und die Entfernung der Geschossquelle. Im Idealfall sind die Sensor-Systeme gekoppelt mit einem Active Protection System. Das nahende Geschoss wird zum Schutz der Besatzungen so verändert, dass die beabsichtigte Wirkung auf das Ziel stark beeinträchtigt wird.

Die Situational Awareness Technologien unterstützen bei überlegten und schnellen Entscheidung. Ein zentraler Knotenpunkt (FOB forward operation base) bündelt die gewonnenen Informationen und gibt Echtzeitdaten über Kabel, Antennen und Glasfaser an die Einsatzkräfte aus. All diese Systeme verbindet der Bedarf an hochrobusten, zuverlässigen, applikationsspezifischen Steckverbindungssystemen und Kabelkonfektionen, um missionskritische (HF) Signale, Daten zu übertragen.

(Foto: ODU)

Applikationsspezifische und robuste Steckverbindungssysteme

ODU Steckverbinder für die Militär‐, Sicherheits- und Kommunikationstechnik bieten durch eine 360° Schirmung ein hohes Maß an Signalintegrität. Unterschiedliche Übertragungsprotokolle (USB/HDMI/Displayport) liefern High‐Speed‐Datenübertragungen, die zudem vor dem Zugriff Dritter und vor Verwendung von Standardschnittstellen geschützt sind. Eine Fünf-Finger-Kodierung und eine Farbkodierung unterstützen bei Extremsituationen und verhindern Fehlstecken. Selbst auf kleinstem Bauraum können unterschiedliche Übertragungsvarianten individuell konfiguriert werden. Die robusten Gehäuse sind wasserdicht bis IP6K9K, nicht‐reflektierend und mit verschiedenen Anschlusstypen und Verriegelungsmechanismen erhältlich.

Robust bei hohen Belastungen und extremen Temperaturen, widerstandsfähig gegen Staub, Wasser und Vibration. Optimiert für anspruchsvolle Einsätze durch eine hohe Belastbarkeit und Übertragungssicherheit selbst bei technisch anspruchsvollsten Umwelteinflüssen.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Safety Engineer und Safety Manager des Jahres: Gabriele Schedl und Werner Winkelbauer von FREQUENTIS erhalten wichtige internationale Auszeichnungen im Rahmen von „System Safety“ für das Jahr 2022

Safety Engineer und Safety Manager des Jahres: Gabriele Schedl und Werner Winkelbauer von FREQUENTIS erhalten wichtige internationale Auszeichnungen im Rahmen von „System Safety“ für das Jahr 2022

Die International System Safety Society (ISSS) würdigt jährlich die herausragenden Leistungen von Fachleuten im Rahmen von „System Safety“ und zeichnet in diesem Jahr zwei Frequentis-Mitarbeiter für ihre Beiträge mit renommierten Preisen aus. Gabriele Schedl wird als...

Panasonic präsentiert das TOUGHBOOK N1 Tactical

Panasonic präsentiert das TOUGHBOOK N1 Tactical

Als eine am Körper getragene mobile Computer-Einheit eignet sich das TOUGHBOOK N1 Tactical ideal für Situational Awareness-Anwendungen, Kommunikation und Drohnensteuerung im Einsatz. Panasonic präsentiert das TOUGHBOOK N1 Tactical, eine Modellvariante seines robusten...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });