Boeing und Airbus Helicopters unterzeichnen strategische Partnerschaft für H-47 Chinook

25/03/2022

Boeing und Airbus Helicopters haben heute eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MOU) über die Zusammenarbeit am H-47 Chinook unterzeichnet, um gemeinsam den Bedarf Deutschlands an einen neuen schweren Transporthubschrauber (STH) zu unterstützen.

„Wir freuen uns, Airbus Helicopters als strategischen Partner in unserem deutschen H-47- Chinook-Industrieteam zu begrüßen. Gemeinsam werden wir der Bundeswehr das beste Angebot machen“, sagte Mark Cherry, Boeing Vice President und General Manager, Vertical Lift Programs. „Der Chinook ist seit Jahrzehnten der bevorzugte Schwerlasthubschrauber in Europa und Eckpfeiler verschiedenster NATO-Operationen. Somit ist der Chinook der einzige Schwerlasthubschrauber, der Deutschland unmittelbare Interoperabilität mit Verbündeten bieten kann. Der Chinook ist wesentlich leistungsfähiger, vielseitiger und agiler als jeder andere Hubschrauber seiner Klasse.“

Ziel der neuen Partnerschaft zwischen Boeing und Airbus ist es, die deutsche Verteidigungsbereitschaft zu stärken und lokales Wirtschaftswachstum zu fördern. Die Partnerschaft wird auf die Stärken und das kombinierte Know-How der weltweit führenden Luft- und Raumfahrtunternehmen bauen, um fortschrittliche Fähigkeiten, Einsatzfähigkeit sowie innovative Technologielösungen im Rahmen des deutschen Chinook-Industrieangebots bereitzustellen.

So könnte die CH-47 Chinook für Deutschland aussehen. Interessant wird sein, ob die Luft-Luft-Betankung mit der Auslieferung der Maschinen schon zertifiziert zur Verfügung steht. Bisher verfügen nur die MH-47 der US Spezialkräfte über diese Option, eine europäische Zertifizierung existiert derzeit wohl noch nicht. (Grafik: Boeing)

„Airbus Helicopters verfügt über jahrzehntelange Erfahrung als Partner der Bundeswehr und freut sich, dem deutschen Chinook-Industrieteam von Boeing beizutreten und gemeinsam die maximale Einsatzverfügbarkeit für die Bundeswehr zu gewährleisten“, sagte Wolfgang Schoder, Geschäftsführer von Airbus Helicopters in Deutschland. „Die H-47 Chinook ist ein bewährtes, ausgereiftes Programm, das bei vielen unserer Verbündeten im Einsatz ist, und stellt für Deutschland die optimale Lösung mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis dar.“

Die Partnerschaftsvereinbarung erweitert das bestehende Chinook-Industrieteam, bestehend aus AERO-Bildung GmbH, CAE GmbH, ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Lufthansa Technik AG, Honeywell Aerospace und Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co. KG. Boeing hat sich dazu verpflichtet, gemeinsam mit der deutschen Industrie an Modifikationen und Installationen nach der Auslieferung, bei der Wartung der Hubschrauber, bei Dienstleistungen in der Lieferkette, bei Training und logistischer Unterstützung sowie bei der Wartung und Instandhaltung von Teilsystemen zusammenzuarbeiten.

„Die Partnerschaft mit Airbus Helicopters unterstreicht unser klares Bekenntnis zur Zusammenarbeit mit der deutschen Industrie“, sagte Dr. Michael Haidinger, Präsident von Boeing Deutschland. „Mit unserem Chinook-Angebot und zusammen mit unseren deutschen Industriepartnern werden wir mehr als 500 hoch qualifizierte Arbeitsplätze im Land schaffen, um die zukünftigen Schwerlast-Missionsanforderungen der Bundeswehr unmittelbar zu unterstützen.“

Der H-47 Chinook wird von acht NATO-Staaten eingesetzt: Den Niederlanden, Italien, Griechenland, Spanien, der Türkei, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada. Der Chinook hat seine einzigartigen Fähigkeiten und seine Einsatzbereitschaft in verschiedenen Einsatzgebieten unter Beweis gestellt und viele andere Missionsanforderungen erfüllt, darunter Luftbetankung, MedEvac, Truppentransport, Such- und Rettungseinsätze, humanitäre Hilfe und Katastrophenhilfe sowie Sondereinsätze. Chinook Luftbetankungseinsätze haben in der Vergangenheit weltweit stattgefunden. Die Anzahl dieser Missionen – mit einer Vielzahl verschiedenster Tankflugzeuge – wird auf mehrere Zehntausend geschätzt.

Unterzeichnung der strategischen Partnerschaft. (Foto: Boeing)

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

BAAINBw beschafft zusätzliche „Bambi Bucket“

BAAINBw beschafft zusätzliche „Bambi Bucket“

Aufgrund der Erfahrungen aus der Unterstützungsleistung bei der Waldbrandbekämpfung in Sachsen hat das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) kurzfristig zehn zusätzliche Feuerlöschbehälter des Typs...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });