INVISIO erhält Folgeaufträge aus UK

31/03/2022

INVISIO hat zwei weitere Aufträge für das britische Verteidigungsministerium erhalten. Es handelt sich um Lösungen der Marke INVISIO für den Einsatz in gepanzerten Kampffahrzeugen und für den abgesessenen Kampf. Der Gesamtwert der beiden Aufträge beträgt 118 Mio. SEK.

Der erste Auftrag umfasst die INVISIO V-Series Gen II für den Einsatz in gepanzerten Kampffahrzeugen. Die Lösung bietet dem Nutzer eine effiziente Kommunikation und einen einzigartigen doppelten Gehörschutz. Erreicht wird dies durch die Kombination des bereits im Einsatz befindlichen Im-Ohr-Headsets INVISIO X5 und des Über-Ohr-Headsets T7, das an eine INVISIO-Steuereinheit angeschlossen wird. Die Lösung mit doppeltem Gehörschutz setzt einen neuen Standard für Audioleistung und Gehörschutz in extrem lauten und kritischen Umgebungen im Verteidigungsbereich und in der öffentlichen Sicherheit für die nächsten Jahre. Die Auslieferung beginnt im dritten Quartal 2022.

Der T7 Kapselgehörschutz. (Foto: INVISIO)

„Wir sind sehr stolz darauf, dass INVISIO unser neues duales Gehörschutzsystem für eine der anspruchsvollsten und herausforderndsten Umgebungen liefern wird, die ein Kettenfahrzeug im Militär darstellt. Der Auftrag stärkt unsere Marktposition weiter und eröffnet uns die Möglichkeit von Folgeaufträgen”, sagt Lars Højgård Hansen, CEO von INVISIO.

INVISIO hat außerdem einen zweiten Auftrag für das britische Verteidigungsministerium erhalten, der weitere Lieferungen für das Programm Tactical Hearing Protection System Dismounted Close Combat Users (THPS DCCU) vorsieht. Hier sind die Lieferungen für das 2. und 3. Quartal 2022 geplant.

Das THPS DCCU ist das Modernisierungsprogramm für Gehörschutz- und Kommunikationssysteme des britischen Verteidigungsministeriums. INVISIO hat das THPS-Programm bereits mit Geräten beliefert, dies jetzt ist ein Folgeauftrag.

Beide Aufträge werden über den britischen Partner Marlborough Communications Ltd (MCL) abgewickelt.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Bundeswehr-Test erfolgreich: Laserwaffe gegen Drohnen

Bundeswehr-Test erfolgreich: Laserwaffe gegen Drohnen

Rheinmetall hat erfolgreich das Funktionsmuster einer Laserwaffe, welches für die Bundeswehr aufgebaut wurde, getestet. Diese ersten Versuche mit dem sogenannten „Laser-Testbed“ fanden im Rahmen einer Counter Unmanned Aircraft System (C-UAS)-Kampagne am...

FN Herstal kündigt neue 9×19 mm Pistole an

FN Herstal kündigt neue 9×19 mm Pistole an

FN Herstal aus Belgien hat heute eine neue Pistole im Kaliber 9x19 mm NATO angekündigt. Bei der Ankündigung verwies FN Herstal aus seine DNA und langjährige Erfahrung bei Dienstpistolen und Gewehren. Ein Beispiel ist die FN Hi-Power, die lange Zeit die Referenzpistole...

Slowenien beschafft 45 BOXER-Fahrzeuge

Slowenien beschafft 45 BOXER-Fahrzeuge

Die slowenische Regierung, repräsentiert durch die europäische Beschaffungsorganisation OCCAR, und ARTEC, ein Konsortium aus Krauss-Maffei Wegmann (KMW) und Rheinmetall, haben einen Vertrag über die Lieferung von 45 BOXER-Radfahrzeugen in vier unterschiedlichen...

Premiere: NATO 6T Li-Ion-Akku nach MIL-PRF-32565C

Premiere: NATO 6T Li-Ion-Akku nach MIL-PRF-32565C

Das Team von Epsilor wird auf der Eurosatory 2022 in Paris einen neuen NATO 6T Li-Ion-Akku (ELP-02426-M LFP 6T) in einem Metallgehäuse vorstellen. Dieser wird damit die Sicherheitsanforderungen von MIL-PRF-32565C (die Leistungsspezifikation der U.S. Army) erfüllen....

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });