missim – das kompakte 4-in-1 Testgerät für ein sicheres «Go or No-Go»-Ergebnis

25/04/2022

Die Funktionen von Selbstschutzsystemen müssen jederzeit sichergestellt sein. Mit dem kompakten 4-in-1 Testgerät «missim», der dritten Generation von RUAG, überprüfen Anwender einfach und schnell die Funktionstüchtigkeit der Flugsysteme.

Bei Militäroperationen oder humanitären Einsätzen in Konfliktgebieten werden Helikopter und Flugsysteme sowie deren Besatzungen mit komplexen Bedrohungen konfrontiert. Dabei braucht es absolutes Vertrauen – in alle Fähigkeiten und in alle Systeme. Die Missions- und Flugsicherheit hat stets oberste Priorität und Selbstschutzsysteme tragen ihren entscheidenden Teil dazu bei. Eine zuverlässige Prüfung der Selbstschutzsysteme vor jedem Einsatz gewährleistet die nötige Sicherheit.

Seit der Einführung des Testers für Selbstschutzsysteme «missim» in 2009, hat nun die zweite Generation (MK2) das Ende ihres Produktlebenszyklus’ erreicht und wird nicht mehr vertrieben. Der Service sowie die Verfügbarkeit von Ersatzteilen für die zweite Generation des Testgeräts sind für die nächsten Jahre sichergestellt.

(Alle Fotos: RUAG)

Mit dem neuesten und innovativen 4-in-1 Testgerät «missim» (MK3) wird die Funktionstüchtigkeit von Selbstschutzsystemen überprüft. Der kompakte Sensortester liefert schnell und zuverlässig ein «Go or No-Go»-Ergebnis für den bevorstehenden Flug. Der kompakte und multifunktionale Sensortester ist kompatibel mit den meisten Selbstschutzsystemen, erfordert keine Modifikation am Flugsystem und wird sowohl von Besatzungen als auch von Herstellern (OEM) eingesetzt.

Neben einer allgemeinen Weiterentwicklung der bestehenden Funktionen und einer verbesserten Ergonomie, verfügt die neueste Generation über einen weiteren Emitter. Mit Radar, Laser, Lenkwaffen (UV und/oder IR Profil) sowie Mündungsfeuer, kann das Testgerät nahezu alle Bedrohungsszenarien simulieren.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Französische Marine nimmt erste H160 für SAR entgegen

Französische Marine nimmt erste H160 für SAR entgegen

Die französische Marine hat die erste von sechs H160 übernommen, die für Such- und Rettungseinsätze (SAR) vorgesehen sind. Der Hubschrauber ist Teil der Übergangsflotte, die von der Partnerschaft zwischen Airbus Helicopters, Babcock und Safran Helicopter Engines...

Mehr MH-60R Seahawks für Royal Australian Navy

Mehr MH-60R Seahawks für Royal Australian Navy

Lockheed Martin produziert 12 weitere Flugzeuge für ein drittes Geschwader. Lockheed Martin hat von der U.S.-Navy einen Festpreisvertrag über die Herstellung von 12 zusätzlichen MH-60R Seahawk-Hubschraubern zur Ausrüstung einer dritten Romeo-Staffel für die Royal...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });