NATO wählt Thales für den Einsatz des NCOP-Systems aus

19/05/2022

Ein Jahr nach der Unterzeichnung des Vertrags über die Lieferung des NATO Common Operational Picture (NCOP 2) Systems wurden Thales und GEOS ausgewählt, um die Software an 30 NATO-Standorten zu installieren und Bediener für die Nutzung des Entscheidungshilfeinstruments in den Einsatzgebieten zu schulen.

Die NATO-Kommunikations- und Informationsagentur (NCI Agency) hat Thales mit der Einführung des NCOP 2-Systems beauftragt, das den Streitkräften unter einem NATO-Kommando ein gemeinsames Lagebild liefern wird, sowie mit der Schulung künftiger Nutzer. Dies gab Thales am 19. Mai in einer Pressemeldung bekannt.

Die Land-, Luft- und Marineeinheiten, die an gemeinsamen Operationen beteiligt sind, setzen viele verschiedene Arten von Führungssystemen ein, die alle große Mengen an georeferenzierten operativen Informationen erzeugen. NCOP wird all diese Informationen in einer cybersicheren Umgebung erfassen, aggregieren und korrelieren, um ein einziges, umfassendes Bild des Einsatzgebietes zu erstellen, das ein gemeinsames operatives Bild (Common Operational Picture, COP) liefert, das sicherstellt, dass jede Einheit einen gemeinsamen Überblick über die Standorte, Aktionen und Absichten der Streitkräfte im Einsatzgebiet hat.

Um diese Anforderung zu erfüllen, hat Thales ein Softwaresystem entwickelt, das auf einer offenen Architektur basiert, mit spezialisierten Modulen, die auf der Erfahrung des Unternehmens mit verschiedenen Aspekten der Befehlskette beruhen und vollständig mit kommerziellen und militärischen Standards konform sind. Das System ist so konzipiert, dass es operativen Nutzern einen sicheren Zugang zu mehreren COPs bietet, die auf einer Basiskarte überlagert sind.

(Grafik: Thales)

Nachdem Thales für die Stufen 1 und 2 des NCOP-Programms ausgewählt wurde, unterstützt das Unternehmen die NATO weiterhin bei der Verbesserung ihrer Fähigkeiten zur Einsatzkoordinierung, -planung und -führung und wurde nun in Zusammenarbeit mit GEOS ausgewählt, um die Software zu implementieren und Schulungen für die Benutzer durchzuführen.

Das System NCOP 2 befindet sich derzeit in der Entwicklung und wird nach einem Praxistest im Jahr 2023 in Betrieb genommen werden. Die Thales-Teams werden diese neue NCOP-2-Fähigkeit innerhalb der NATO-eigenen Infrastruktur einrichten und die Kontinuität der operativen Dienste für die Endnutzer sicherstellen.

Die von Thales und GEOS erbrachten Dienstleistungen umfassen neben der Installation auch umfassende Schulungen für Systemadministratoren und Benutzer sowie technische und operative Unterstützung vor Ort während der gesamten Phase der Systemeinführung.

„Diese neue Auswahl stärkt unsere historische Zusammenarbeit mit der NATO-Kommunikations- und Informationsagentur. Wir werden auf der laufenden Entwicklung des NCOP 2-Systems aufbauen und die Fähigkeit von Thales unter Beweis stellen, unseren Kunden vollständig integrierte Lösungen zu liefern“, so Gérard Herby, Vizepräsident, Schutzsysteme, Thales.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Wie man Spoofing im Keim erstickt

Wie man Spoofing im Keim erstickt

Kann man immer glauben, was man sieht? In einer informationsreichen Welt voller Deepfakes, Bots, Phishing und gesponserter Täuschungsmanöver lautet die Antwort, zumindest was das Internet betrifft, eindeutig nein. Abseits der gängigen Online-Kanäle ist das Eindringen...

Koelnmesse neuer Veranstalter der PMRExpo

Koelnmesse neuer Veranstalter der PMRExpo

Die Koelnmesse GmbH ist neuer Veranstalter der PMRExpo. Oliver Freese, COO der Koelnmesse, und Michael Rosenzweig, Geschäftsführer des PMeV – Netzwerk sichere Kommunikation und der PMeV Services GmbH, haben eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet....

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });