Eurosatory: Netline stellt die neue Generation des DroneNet RD-Sensors vor

13/06/2022

Netline Communications Technologies Ltd. (Halle 6, Stand Nr. D-634), ein Entwickler und Hersteller von High-End-Systemen für die elektronische Kriegsführung und Spektrumsdominanz für Verteidigungskräfte und nationale Sicherheitsbehörden, hat auf der Eurosatory die neue Generation seines DroneNet RD Sensors vorgestellt. Das schnell einsetzbare, mehrschichtige Schutzsystem deckt nun alle Frequenzbereiche für die Erkennung, Identifizierung, Verfolgung (Lokalisierung) und Störung (Jamming) von feindlichen Drohnen ab.

Das kompakte System, das von einem kleinen taktischen Team in kürzester Zeit eingesetzt werden kann, lässt sich sowohl direkt von der Kontrollstation als auch aus der Ferne bedienen und ermöglicht so einen umfassenden Schutz der Einsatzkräfte.

Das umfassende Schutzangebot des DroneNet besteht aus drei Verteidigungsschichten, die nacheinander in Echtzeit arbeiten und bei Erkennung einer Bedrohung automatisch aktiviert werden. Jede Schicht kann sowohl als eigenständiges System arbeiten als auch mit anderen Verteidigungssystemen verbunden werden.

In der Erkennungsphase sucht DroneNet nach Aktivitätsmustern, die den gespeicherten Signaturen in den Frequenzbändern 400 MHz, 800/900 MHz, 2,4 GHz und 5,8 GHz entsprechen. Sobald eine Übereinstimmung gefunden wird, gibt die C4I-Konsole eine Warnung aus, dass eine Drohne entdeckt wurde, einschließlich ihres Typs, und ermöglicht eine fein abgestimmte und rechtzeitige Reaktion zur Schadensbegrenzung. Das System umfasst auch einen Wi-Fi-Drohnensensor, der die Erkennung aller heute erhältlichen kommerziellen Wi-Fi-Drohnen ermöglicht.

Die Falschalarmrate von DroneNet liegt bei nahezu null, was durch den Einsatz eines SDR SIGINT-Empfängers erreicht wird, der die Spektralsignatur der feindlichen Drohne unabhängig von ihren Protokolldaten oder einer etwaigen Verschlüsselung identifiziert.

Nach der Erkennung blockiert der DroneNet RD-Störsender von Netline alle potenziell von kommerziellen Drohnen genutzten Frequenzen.  Durch die Möglichkeit, den Kontroll- und Telemetriekanal, die Video-Downlink-Übertragung und alle GNSS-Signale zu stören, ermöglicht der DroneNet RD-Störsender dem Benutzer, den gewünschten Effekt für verschiedene Bedrohungsszenarien zu erzielen.

“Die neue Generation des DroneNet-Systems ist besser als je zuvor und eignet sich für die Bekämpfung der größeren Vielfalt von Drohnen, die heute im Einsatz sind”, sagt Yallon Bahat, CEO von Netline. “Durch die Erkennung und Blockierung aller Frequenzbereiche, die von kommerziellen Drohnenherstellern auf der ganzen Welt verwendet werden, und durch die Kombination von schnellem Einsatz, geringer Größe und geringem Gewicht, hervorragender Leistung und der Möglichkeit der Fernsteuerung gibt das DroneNet den taktischen Kräften die Flexibilität, in einer Vielzahl von Szenarien zu operieren, und bietet gleichzeitig ein höheres Maß an Schutz. Die Systeme von Netline haben sich seit mehr als zwei Jahrzehnten im Einsatz bewährt, und wir verzeichnen bereits jetzt ein weltweites Interesse unserer Kunden an der neuen Generation des DroneNet.”

Die DroneNet-Familie umfassender Lösungen wurde entwickelt, um zu verhindern, dass nicht autorisierte Drohnen – ob in Bewegung oder stationär – in den geschützten Luftraum eindringen, beispielsweise über eingesetzten Streitkräften, über strategischen Einrichtungen oder in VIP-Schutzbereichen. Das kompakte und robuste DroneNet RD-System ist für militärische Standards zertifiziert und unterstützt den Betrieb unter rauen Wetterbedingungen.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Zypern bestellt sechs H145M für seine Nationalgarde

Zypern bestellt sechs H145M für seine Nationalgarde

Die Republik Zypern hat mit Airbus Helicopters einen Vertrag über den Kauf von sechs H145M mit einer Option auf weitere sechs Maschinen unterzeichnet. Die fünfblättrigen Hubschrauber werden von der zypriotischen Nationalgarde betrieben werden."Mit der Umsetzung dieses...

Robotic Autonomous Systems (RAS)

Robotic Autonomous Systems (RAS)

Weltweit beginnen Streitkräfte Robotic und autonome militärische Systeme sowie Elektrofahrzeuge in ihren Einsatz zu integrieren. Aus einer Zukunftsvision wurde Realität bei internationalen Konflikten und Einsätzen. Armeen und andere Einsatzkräfte setzen RAS künftig...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });