Eurosatory: Rheinmetall präsentiert die Luftlandeplattform CARACAL

apf

14/06/2022

Rheinmetall zeigte erstmals das neue Luftlande-Fahrzeug CARACAL öffentlich. Damit will das Unternehmen in den Wettbewerb um die neue deutsche und niederländische Luftlandeplattform gehen. Immerhin werden hieals Ersatz für die Luftlande-Wölfe, MUNGO und Co. bis zu 3.000 Fahrzeuge benötigt.

CARACAL nutzt das Sonderfahrgestell von Mercedes-Benz, inklusive Antrieb und Antriebsstrang. Genutzt werden die Komponenten des neusten Modells Mercedes G 464. Dieses bildet auch die Grundlage für die aktuellen G-Modelle. Die Fahrzeugplattform soll später multifunktional bis zu 15 unterschiedliche Rüstsätze aufnehmen können. Der Aufbau beim CARACAL erfolgt durch den bayerischen Spezialisten für geschützte Geländefahrzeuge ACS Armoured Car Systems GmbH (ACS). ACS hat dieses Fahrzeug schon als ENOK AB (Airborne) an drei europäische Staaten für ihre Spezialkräfte bzw. Luftlandekräfte geliefert. Das Fahrzeug hat ein maximales Gewicht von 4,8 Tonnen und kann in der Grundkonfiguration vier Soldaten aufnehmen.

Hier in der Variante mit Kofferaufbau.

apf

Ähnliche Artikel

MBDA und Saab verstärken Zusammenarbeit

MBDA und Saab verstärken Zusammenarbeit

Frankreich und Schweden haben am 30. Januar, im Rahmen des Staatsbesuchs des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Schweden, eine strategische Partnerschaft im Verteidigungsbereich vereinbart. Panzerabwehr und Luftverteidigung sind in diesem Rahmen als...

FFG und IAI gründen Joint Venture

FFG und IAI gründen Joint Venture

Die FFG Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft mbH und der israelische Staatskonzern IAI Israel Aerospace Industries/ELTA (IAI/ELTA) haben am 29. November 2023 auf der Berliner Sicherheitskonferenz (BSC) eine Vereinbarung zur Gründung des gemeinsamen deutschen...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });