C-130J Super Hercules der Luftwaffe erstmals in Deutschland

apf

21/06/2022

Am Montag, 20. Juni, landete die erste C-130J Super Hercules der Luftwaffe erstmals in Berlin auf deutschem Boden. Anlaß ist die am Mittwoch beginnende Luftfahrtmesse ILA 2022.

Derzeit ist das neuste taktische Transportflugzeug der Luftwaffe noch in der Testphase und wird noch nicht operativ eingesetzt. Die Maschine sowie die noch folgenden fünf deutschen C-130J/KC-130J werden alle in der französisch-deutschen Staffel Rhein in Evreux, Frankreich stationiert werden. Hinzu kommen vier Maschinen aus Frankreich, die dann zusammen die Staffel bilden. Die zweite deutsche Maschine soll vermutlich im August zulaufen. Die jetzt in Berlin gelandete C-130J war im Februar an die Luftwaffe übergeben worden. Laut Luftwaffe war der Überführungsflug jetzt der erste Flug nach dieser Übergabe.

Geflogen werden die Maschinen durch rein deutsche oder gemischt deutsch-französische Crews. Die operativen Einsätze werden durch das European Air Transport Command (EATC) in Eindhoven gesteuert. Damit können alle sieben teilnehmenden Nationen dank pooling and sharing von dieser neuen Staffel profitieren.

Die Maschine ist im Außengelände im Static Display bei der Bundeswehr zu sehen. Die Bundeswehr ist der größte Aussteller auf de ILA 2022.

apf

Ähnliche Artikel

Zypern bestellt sechs H145M für seine Nationalgarde

Zypern bestellt sechs H145M für seine Nationalgarde

Die Republik Zypern hat mit Airbus Helicopters einen Vertrag über den Kauf von sechs H145M mit einer Option auf weitere sechs Maschinen unterzeichnet. Die fünfblättrigen Hubschrauber werden von der zypriotischen Nationalgarde betrieben werden."Mit der Umsetzung dieses...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });