HX für Helfer: Rheinmetall spendet zwei hochmobile und robuste LKW an die THW-Bundesvereinigung e.V.

28/06/2022

Rheinmetall unterstützt den zivilen Katastrophenschutz: Zwei hochmobile HX 4×4 Fahrzeuge spendet die Rheinmetall MAN Military Vehicles GmbH (RMMV) an die THW-Bundesvereinigung e.V. Die offizielle Schlüsselübergabe erfolgte am 22. Juni 2022 am Rheinmetall-Stand auf dem Freigelände der Rettungs-Weltleitmesse Interschutz 2022 in Hannover.

Die beiden HX-Neufahrzeuge wurden in Zusammenarbeit mit den Firmen MEILLER-Kipper München und Freytag Karosseriebau optimal auf die Bedürfnisse der Bevölkerungsschutzorganisation Technisches Hilfswerk (THW) zugeschnitten. Durch ihre hohe Robustheit, Beweglichkeit und Watfähigkeit von 1,5 Metern sind die Trucks bestens für die Verwendung in schwerem Gelände oder Hochwassergebieten geeignet. Eine Runddachluke ermöglicht der Besatzung eine hervorragende 360-Grad-Übersicht und bietet eine zusätzliche Ein- und Ausstiegsoption. Die HX eignen sich für vielfältige Transportaufgaben und können auch weitere vom THW genutzte Anhänger ziehen. Die beiden gespendeten HX-Fahrzeuge werden bei den Ortsverbänden Dülmen (Nordrhein-Westfalen) und Limburg (Hessen) im Einsatz sein.

Unter dem Eindruck der Flutkatastrophe 2021 im Ahrtal hatte Rheinmetall MAN beschlossen, die beiden Lkw zu spenden. Firma MEILLER Kipper München unterstützte das Vorhaben durch die Spende der beiden Dreiseitenkipper, die durch die Firma Freytag Karosseriebau aufgebaut wurden. Seinerzeit hatte Rheinmetall freiwilligen Helfern von Rheinmetalls Joint Venture Partner MAN hochgeländegängige RMMV-Fahrzeuge ausgeliehen, um Hilfsgüter in das Katastrophengebiet fahren und die Sachspenden dort direkt an den Ort des Geschehens bringen zu können.

Die HX-Familie von Rheinmetall MAN Military Vehicles gehört zu den am weitest verbreiteten Nutzfahrzeugen für Militär sowie Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Weltweit sind über 15.000 Exemplare im Einsatz. Die HX-LKW sind als Military-off-the-Shelf-Fahrzeugfamilie konsequent auf Robustheit, Beweglichkeit, Ergonomie und Modularität ausgelegt – ein Alleinstellungsmerkmal in der Branche. Etliche dieser Fahrzeuge haben sich weltweit bei Katastrophenschutz- und Hilfseinsätzen bewährt, darunter bei der Flutkatastrophe 2021 im Ahrtal, bei Buschfeuern in Australien oder der Flut in Neuseeland.

Rheinmetall stellte erstmalig auf der Interschutz aus. Die alle fünf Jahre stattfindende Veranstaltung gilt als Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Katastrophen- und Bevölkerungsschutz sowie Sicherheit. Sie fand dieses Jahr vom 20. bis zum 25 Juni 2022 in Hannover statt. Zu den Rheinmetall-Exponaten gehörten das Großtanklöschfahrzeug SX- GTLF von der Werkfeuerwehr Unterlüß, ein HX 77 mit dem Baggeraufbau CSM Excavator sowie ein HX60 Dreiseitenkipper.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Bundeswehr erhält neue EOD- Fernlenkmanipulatoren

Bundeswehr erhält neue EOD- Fernlenkmanipulatoren

Ende Juli wurde die Auslieferung von 127 Teledyne FLIR PackBots 525 an die Bundeswehr abgeschlossen. Die Anpassung, Auslieferung und Betreuung erfolgt für den deutschen Kunden über die ELP GmbH European Logistic Partners aus Wuppertal. Im Vergleich zu seinem Vorgänger...

Neuer Duellsimulator im Test

Neuer Duellsimulator im Test

Mit „AGDUS Easy“ wird derzeit eine mögliche Ergänzung zum inzwischen veralteten Duellsimulator AGDUS erprobt. In Kooperation mit dem Schießübungszentrum Panzertruppen in Munster ist der Cyber Innovation Hub der Bundeswehr (CIHBwCyber Innovation Hub der Bundeswehr)...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });