Mobiles Energiesystem für jeden Einsatz – modular und autark dank Brennstoffzelle

15/09/2022

Erfolgreiche Kooperation: VINCORION & SFC zeigen nach zweijähriger Zusammenarbeit Prototyp auf Fachforum der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik e. V. (DWT) in Bonn.

Auf den Tag fast genau vor zwei Jahren auf einer Fachtagung der DWT vereinbaren VINCORION und der Brennstoffzellen-Spezialist SFC Energy, ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, ihre erste Kooperation. Damals das erklärte Ziel: Ein robustes und leistungsstarkes Energiesystem (VINCORION) mit autarker und tragbarer Methanol-Brennstoffzelle (SFC).

Das Duo hat Wort gehalten. Und geliefert. Das kraftvolle Ergebnis ihrer Kooperation: die Portable Power Management Modules, kurz PPM modularv, die nun mit der integrierten SFC Methanol-Brennstoffzelle vorgestellt werden. Natürlich in Bonn, wieder auf einer DWT-Veranstaltung, die aktuell in der ehemaligen Bundeshauptstadt stattfindet. Am Rhein wird das Produkt erstmals einer breiten Öffentlichkeit gezeigt: Eine tragbare Energieversorgung für mobile Einsatzkräfte. Damit beweisen die beiden Spezialisten genau das, was sie in der kompakten Form anbieten: Einsatzfähigkeit. Flexibilität. Mobilität.

PPM modular – maßgeschneidert konfigurierbar

In einer Entwicklungszeit von weniger als zwei Jahren entstand das PPM modularv: ein mobiles Energiesystem, das für jeden Einsatzzweck passend konfiguriert werden kann – dank seiner verschiedenen tragbaren Module: Input. Output. Speicher. Die drei Teile sind flexibel und nutzen – neben der umweltfreundlichen Brennstoffzelle – jede Stromquelle (AC/DC), etwa vorhandene Autobatterien, alte Diesel-Generatoren, instabile lokale Netze oder kleine Photovoltaik-Anlagen. Alternativ wird mit den skalierbaren Speichermodulen die notwendige Unabhängigkeit erreicht. Und das variable Ausgangsmodul erlaubt den Anschluss unterschiedlicher Verbraucher mit einer Spitzenlast von bis zu 10 Kilowatt. Damit eignet es sich auch für besonders anspruchsvolle Einsätze von Katastrophenschutz bis zur militärischen Spezialoperation.

Besonders wirkungsvoll ist das PPM modularv im Hybridbetrieb mit der modernen SFC Brennstoffzelle. Die einsatzerprobte Methanol-Brennstoffzelle erzeugt 12 kW elektrische Leistung pro Tag und emittiert kaum Geräusche, schädliche Abgase und Abwärme. Der entscheidende Vorteil ist die autarke Energieversorgung auf Basis von SFC Methanol Tankpatronen. Je nach Größe der SFC Tankpatronen, die bereits seit Jahren eine NATO-Versorgungsnummer besitzen, können Einsatzkräfte tagelang unabhängig arbeiten. Das macht das PPM modularv überall dort interessant, wo es in kritischen Situationen um eine schnelle, einfache und robuste Stromversorgung geht.

Zukunftsfähige, unabhängige Energieversorgung

Die Problematik der Energieversorgung in Krisenzeiten oder –regionen beschreibt Professor Karsten Pinkwart so: „Die Lernkurve ist: Wie kann ich mich resilient aufstellen? Wie kann ich meine Energieversorgung weiter aufsplitten? Dass was wir gerade eben auch in heutigen Zeiten mit dem Ukraine-Krieg erleben.“ Pinkwart forscht am Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie u. a. zu Batterien und Brennstoffzellen und berät in verschiedenen Gremien die Bundesregierung und die Bundeswehr. Der Wissenschaftler denkt weiter: „Wie wird in Zukunft die Energieversorgung meiner Energiesysteme aussehen?“

Dazu steht am Rhein offenbar ein gutes Leitradar: Zum Zeitpunkt der Bekanntgabe der Zusammenarbeit benannte die DWT ihr Symposium „zukünftige Energieversorgung“. Heute, in der „Zeitenwende“, lautet der Titel „Nachhaltige Energieträger für militärische Mobilität und Infrastruktur“. Die beiden Partner präsentieren sich Seite an Seite auf der DWT-Veranstaltung. Sie haben einen ersten Schritt in die Zukunft unternommen. Das PPM modularv ist ihre Visitenkarte. Und ein besonders nachhaltiger Beitrag. Beide Unternehmen – VINCORION und SFC Energy – sind bereit, die Energiewende aktiv mitzugestalten, auch über die aktuelle Kooperation hinaus.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Xenics stellt Dione 1024 vor

Xenics stellt Dione 1024 vor

Dione 1024 wurde am 23. September als neues Mitglied des langwelligen Infrarot (LWIR) SWaP-Kerns von Xenics vorgestellt. Xenics ist nach eigenen Angaben Europas führender Entwickler und Hersteller von fortschrittlichen Infrarotsensoren, Kameras und kundenspezifischen...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });