HENSOLDT und 21strategies arbeiten gemeinsam an Künstlicher Intelligenz der nächsten Generation für Verteidigungssysteme

25/01/2023

Tech-Player der Verteidigungsindustrie trifft auf Spezialisten für KI der „Dritten Welle“: Mit dem Sensor-Lösungsanbieter HENSOLDT und dem KI-Unternehmen 21strategies vereinbaren zwei der in ihren Branchen europaweit führenden Innovatoren eine strategische Zusammenarbeit. Ziel ist es, gemeinsam die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) der nächsten Generation für Verteidigungssysteme voranzutreiben. Dazu beteiligt sich HENSOLDT an der Finanzierungsrunde von 21strategies, was der Kooperation ein starkes Fundament geben wird.

Künstliche Intelligenz ist für die Leistungsfähigkeit vieler HENSOLDT-Produkte von entscheidender Bedeutung. Durch die vereinbarte Partnerschaft werden die KI-Kompetenzen von HENSOLDT auf ein neues Level gehoben. Denn mit neuen KI-Ansätzen der sogenannten Dritten Welle, wie beispielsweise kognitiver KI, können Entscheidungen in Gefechtssituationen und die Reaktion auf unbekannte Bedrohungen entscheidend beschleunigt werden. Darüber hinaus ergeben sich interessante Synergien aus der Kombination mit HENSOLDTs bestehenden Open Source Intelligence (OSINT)-Kompetenzen, die zukünftig die Performanz der KI noch weiter steigern werden.

„Als Technologie-Unternehmen der Verteidigungsindustrie haben wir besondere Anforderungen an KI“, sagt Celia Pelaz, Vorstandsmitglied und Chief Strategy Officer bei HENSOLDT. „Um hochkomplexe Verteidigungssysteme optimal zu befähigen, müssen wir Künstliche Intelligenz in ihrer gesamten Bandbreite beherrschen. Dazu entwickeln wir viele KI-Kompetenzen inhouse und ergänzen sie sehr gezielt durch die Zusammenarbeit mit spezialisierten Partnern wie 21strategies. Als strategischer Investor können wir dabei das Unternehmen maßgeblich im Verteidigungsbereich unterstützen und profitieren von einer zielgerichteten und schnellen Weiterentwicklung der Technologie. Denn wir bei HENSOLDT sind überzeugt: Die Verteidigungssysteme von morgen entstehen an der Schnittstelle Künstlicher Intelligenz mit dem tiefen Wissen über die Anwendungsszenarien unserer Kunden. Die Minderheitsbeteiligung an 21strategies ist die erste ihrer Art bei HENSOLDT. Diese liegt ganz auf unserer Linie, mit jungen und dynamischen Hochtechnologieunternehmen mit starkem Kooperationspotenzial zusammenzuarbeiten.“

21strategies trainiert KI der nächsten Generation für optimale Entscheidungen in Maschinengeschwindigkeit, die Anwender dazu befähigt, in komplexen und unsicheren Lagen taktische Entscheidungen schnell und effizient zu treffen und umzusetzen. Beide Unternehmen arbeiten bereits eng im Rahmen des Projektes „GhostPlay“ für das Zentrum Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr (DTEC.Bw) zusammen. GhostPlay schafft ein hoch performantes, synthetisches Simulationsumfeld (= Ghost), um mittels KI und in der Interaktion mit Gegnern, die verschiedene Leistungsprofile aufweisen, Entscheidungsverfahren unter Berücksichtigung unterschiedlicher Parameter (= Play) zu entwickeln.

Als Sensor-Lösungsanbieter und Experte für Verteidigungssysteme aller Teilstreitkräfte ist HENSOLDT in einer besonderen Marktstellung und erzeugt große Mengen an Daten, die für die Lagebilderstellung und Verteidigungsfähigkeit der Kunden eine entscheidende Rolle spielen. Der technologische Ansatz von 21strategies ergänzt die KI-Kompetenzen von HENSOLDT und stärkt sein Leistungsprofil in den Bereichen Sensor Management und kognitiver Elektronischer Kampfführung. Dazu gehört unter anderem auch die Entwicklung von multistatischer und verteilter Sensorik.

„Schon in der Vergangenheit für militärische Forschungslabore tätig, hatte das Team von 21strategies KI der Dritten Welle für die Währungs- und Rohstoffabsicherung proliferiert – in diesen Tagen, wie man sieht, mehr denn je ein Thema der nationalen Sicherheit und Vorsorge. Durch die erfolgreiche Kooperation mit einem der innovationsstärksten Vertreter der Verteidigungsindustrie stellen wir unseren KI-Tech-Stack erneut auch für die Verteidigung zur Verfügung. Dabei ist es uns ein großes Anliegen, KI-Systeme anzubieten, die den Anforderungen unserer Auftraggeber an die rechtliche und ethische Compliance von KI gerecht werden. Auch von unserer Expertise mit wertebasiertem Engineering wird HENSOLDT deshalb sehr profitieren“, sagt Yvonne Hofstetter, CEO und Co-Founder von 21strategies.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

R&S UK unterzeichnet Armed Forces Covenant

R&S UK unterzeichnet Armed Forces Covenant

Rohde & Schwarz UK (R&S) hat sein Engagement für den Armed Forces Covenant (AFC), eine Initiative der britischen Regierung zur Unterstützung ehemaliger Angehöriger der Streitkräfte, bei einer Unterzeichnung während der jüngsten Vorstandssitzung des...

GA-ASI testet LEO-Satcom auf Reaper

GA-ASI testet LEO-Satcom auf Reaper

Ende Dezember haben General Atomics Aeronautical Systems, Inc. (GA-ASI) und die US Air National Guard (ANG) mit gemeinsamer Unterstützung des USMC und der USAF ein MQ-9A UAS, das mit einem Low Earth Orbit (LEO) Satcom C2 System ausgestattet ist, im Flug getestet, wie...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });