PAS2023: Aeronautics feiert Orbiter 5 Premiere mit MALE-Eigenschaften

22/06/2023

Die israelische Firma Aeronautics zeigt auf der Paris Air Show 2023 erstmals weltweit sein neustes Drohnenmodell Orbiter 5. Die Orbiter 5 ist genau so groß wie das Vorgängermodell 4 (Spannweite 6,4 m, max. 75 kg Abfluggewicht), überzeugt aber durch deutlich längere Einsatzzeiten und Nutzlasten. Damit handelt es sich praktisch um ein taktisches Unmanned Aerial Vehicle mit MALE (Medium Altitude Long Endurance) Einsatzfähigkeiten. Der hochleistungsfähige Orbiter 5 mit erweiterter Reichweite ist die ultimative Plattform für strategische und taktische Einsätze und kann mehrere Missionen und Nutzlasten fliegen, so der Hersteller. Diese neue innovative Plattform ermöglicht MALE-Missionsfähigkeiten in einem taktischen UAS und bietet hohe Leistung, Multi-Missions-/Multi-Payload-Fähigkeiten – und das alles in einer kostengünstigen Lösung, so Aeronautics weiter.

Der Orbiter 5 bietet eine verlängerte Einsatzdauer von mehr als 25 Stunden mit Multi-Missions-Fähigkeiten, die durch seine Kapazität, mehr als 25 kg Nutzlast zu tragen, einschließlich zweier Nutzlasten gleichzeitig, und die Implementierung fortschrittlicher KI-Fähigkeiten ermöglicht werden. Darüber hinaus bietet die Plattform Redundanz mit einem doppelten Avioniksystem und einem Triebwerk mit Doppelzündung für ein hohes Maß an Sicherheit und Missionserfolg. Ein leistungsstarker Viertaktmotor liefert bis zu 600 W elektrische Leistung für die Missionssysteme an Bord und ermöglicht den Einsatz komplexer Nutzlasten für verschiedene ISTAR-Anwendungen. Mit einem fortschrittlichen Miniaturradar ist der Orbiter 5 auch die ultimative Lösung für maritime Missionen. Die UAS-Plattform wurde so konzipiert, dass sie kurze Vorbereitungszeiten für den Einsatz sowie eine schnelle und einfache Montage vor Ort mit nur einem Werkzeug ermöglicht, so dass mehrere Plattformen innerhalb weniger Minuten für die Überwachung großer Gebiete gestartet werden können.
Der Orbiter 5 kann auch unter schwierigen Wetterbedingungen eingesetzt werden und verfügt über ein fortschrittliches Navigationssystem, das auch in Gebieten ohne GPS-Empfang voll funktionsfähig ist.

Ein hochgradig transportables, fahrzeugmontiertes System ermöglicht es dem Orbiter 5, von jedem beliebigen Ort aus zu operieren, ohne dass feste Strukturen wie Start- und Landebahnen erforderlich sind, wodurch das Orbiter 5-System eine höhere Flexibilität und Überlebensfähigkeit als MALE-Plattformen aufweist. Das System verfügt über autonome Flug- und Bergungsmodi und hat einen geringen logistischen Aufwand. Seine niedrigen Lebenszykluskosten (LCC) im Vergleich zu anderen Lösungen für die entsprechenden Einsatzanforderungen machen den Orbiter 5 äußerst kosteneffizient, so der Hersteller.

“Aeronautics ist weiterhin führend auf dem Markt für unbemannte Luftfahrtsysteme, insbesondere im taktischen Bereich”, sagt Dan Slasky, Präsident und CEO von Aeronautics Ltd. “Der Orbiter 5 ist das Ergebnis jahrelanger innovativer Technologie- und Systementwicklung bei der Aeronautics Group und eine Antwort auf die Bedürfnisse der Kunden und bietet den “Sweet Spot” für aktuelle und zukünftige operative Anforderungen. Wir sind stolz darauf, dass dieses System unter Berücksichtigung der Bedürfnisse unserer Kunden entwickelt wurde und bereits Hunderte von Flugstunden absolviert hat. Wir sind zuversichtlich, dass dieses neueste Mitglied der Aeronautics-Flotte zusammen mit den anderen Mitgliedern der Orbiter-Systemfamilie die aktuellen und künftigen Kundenanforderungen weltweit erfüllen wird.”

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

PEGASUS-Aufklärungssystem nimmt Fahrt auf

PEGASUS-Aufklärungssystem nimmt Fahrt auf

Das Signalaufklärungssystem PEGASUS geht mit dem vom Sensor-Lösungsanbieter HENSOLDT entwickelten Design jetzt in die Umsetzung. Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat einen der wesentlichsten Projektmeilensteine –...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });