U.S. Spezialkräfte bestellen weitere MH-47G Block II Chinook

04/03/2022

Wie Boeing am 3. März in einer Presseerklärung mitteilt, hat das U.S. Army Special Operations Aviation Command (USASOAC) eine weitere Bestellung von sechs MH-47G Block II Chinook-Hubschraubern platziert. Mit diesem Auftrag im Wert von 195 Millionen US-Dollar erhöht sich die Gesamtzahl der MH-47G Block II, die mit dem USASOAC unter Vertrag stehen, auf 36 Maschinen.

Der aufgerüstete MH-47G Block II Chinook zeichnet sich durch eine verbesserte Struktur und Maßnahmen zur Gewichtsreduzierung aus, die die Leistung und Effizienz des Hubschraubers erhöhen und eine größere Tragfähigkeit und Reichweite ermöglichen.

„Wir folgen damit der Aufforderung der USASOAC, ihre Flotte von Schwerlasthubschraubern zu modernisieren“, sagte Andy Builta, Vizepräsident für Frachtprogramme und H-47-Programmmanager. „Mit dieser Aufrüstung wird der bewährte Chinook durch neue technologische Fortschritte in die Lage versetzt, den sich entwickelnden Bedrohungen und den sich ständig ändernden Missionsanforderungen gerecht zu werden.“

MH-47G Block II. (Foto: Boeing)

Boeing hat bisher fünf MH-47G Block II Flugzeuge ausgeliefert. Die Auslieferung des neuen Auftrags soll im Jahr 2024 beginnen, wobei die Produktion hauptsächlich am Boeing-Standort Philadelphia erfolgen soll.

Bisher fliegen nur die Spezialkräfte den MH-47G Block II, die reguläre U.S. Army wartet auf die komplette Zertifizierung von Block II, so die U.S. Army in einer Erklärung vor wenigen Tagen. Die MH-47G Block II enthält schon eine ganze Reiche der angedachten Verbesserungen, aber eben nicht alle. Ursprünglich waren für Block II sogar neue und leistungsfähigere Triebwerke vorgesehen, dieses würde aber Anpassungen an der Struktur, vor allem den Triebwerksaufhängungen in den Pylonen sowie dem Getriebe bedeuten. Ein erster Bodentest mit dem General Electric GE38 Triebwerk, wovon die Sikorskys CH-53K drei nutzt – wurden auch schon durchgeführt. Laut Boeing sind die neuen Triebwerke aber nur noch eine Option und kein fixer Bestandteil des Block II. Im Gegensatz zur regulären CH-47 Chinook verfügt die Spezialkräfte-Maschiche auch über die Luft-Luft-Betankungsanlage.

Die CH-47 Chinook ist einer der beiden Kandidaten für das STH-Projekt der Bundeswehr.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Bundeswehr-Test erfolgreich: Laserwaffe gegen Drohnen

Bundeswehr-Test erfolgreich: Laserwaffe gegen Drohnen

Rheinmetall hat erfolgreich das Funktionsmuster einer Laserwaffe, welches für die Bundeswehr aufgebaut wurde, getestet. Diese ersten Versuche mit dem sogenannten „Laser-Testbed“ fanden im Rahmen einer Counter Unmanned Aircraft System (C-UAS)-Kampagne am...

RAFAEL stellt den AEROSPIKE-Flugkörper vor

RAFAEL stellt den AEROSPIKE-Flugkörper vor

Im Rahmen der Special Operations Forces Industry Conference (SOFIC) 2022 stellt Rafael Advanced Defense Systems die AEROSPIKE, einen neuen Luft-Boden-Effektor (Stand-Off Precision Guided Missile; SOPGM) für Starrflügler vor. AEROSPIKE ist ein hochmodernes...

MBDA AUF DER ILA 2022: BEITRAG ZU LV/BV

MBDA AUF DER ILA 2022: BEITRAG ZU LV/BV

MBDA Deutschland zeigt auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin, welche Fähigkeiten das Unternehmen der Bundeswehr zur Landes- und Bündnisverteidigung bereitstellen kann. Im Fokus: Programme für Luftverteidigung und Lenkflugkörper sowie die...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });