Devid Liik wechselt als CTO zu Milrem Robotics

09/01/2023

Der langjährige Ingenieur Devid Liik verstärkt das Team von Milrem Robotics als Chief Technology Officer und Mitglied der Geschäftsleitung.

Liik wechselt zu Milrem Robotics, nachdem er in leitender Position bei Twilio für den Aufbau von Entwicklungsteams und die Skalierung der zentralen Backend-Systeme der führenden Messaging-Produktlinie der Kommunikationsbranche verantwortlich war.

Er ist außerdem Mitbegründer von Twilio Estland, einem der wichtigsten multidisziplinären und produktübergreifenden F&E-Standorte von Twilio.

Bevor er zu Twilio kam, hatte Liik leitende Positionen bei Skype inne.

“Devid verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der strategischen Technologie- und Engineering-Führung von internationalen Scaleup-Unternehmen. Dies wird Milrem Robotics wesentlich dabei helfen, seine Strategie zu verwirklichen, stark in das Wachstum des Unternehmens zu investieren und seine marktführende Rolle in der Robotik zu behalten, wenn große Beschaffungen auf den Markt kommen”, sagte Kuldar Väärsi, Gründer und CEO von Milrem Robotics.

“Ich habe mich schon immer zu innovativen und sinnvollen Dingen hingezogen gefühlt, zu denen sich intelligente Menschen hingezogen fühlen. Für mich ist Milrem Robotics ein lebendiges Zeugnis dafür, dass mutige Menschen mit Leidenschaft und Hingabe Großes bewirken können. Deshalb finde ich es wirklich demütigend, Teil der Reise von Milrem zu werden”, sagte Liik und fügte hinzu, dass sein Ziel auf dieser Reise sein wird, den Ingenieurteams beim Wachstum zu helfen und die schnell wachsende Kundennachfrage zu erfüllen.
Der Vorstand von Milrem Robotics besteht aus drei Mitgliedern: neben Väärsi und Liik aus Mikk Mägi, dem CFO des Unternehmens.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

MBDA und Saab verstärken Zusammenarbeit

MBDA und Saab verstärken Zusammenarbeit

Frankreich und Schweden haben am 30. Januar, im Rahmen des Staatsbesuchs des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Schweden, eine strategische Partnerschaft im Verteidigungsbereich vereinbart. Panzerabwehr und Luftverteidigung sind in diesem Rahmen als...

FFG und IAI gründen Joint Venture

FFG und IAI gründen Joint Venture

Die FFG Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft mbH und der israelische Staatskonzern IAI Israel Aerospace Industries/ELTA (IAI/ELTA) haben am 29. November 2023 auf der Berliner Sicherheitskonferenz (BSC) eine Vereinbarung zur Gründung des gemeinsamen deutschen...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });