Diehl Defence auf Enforce Tac 2023

28/02/2023

Wie seit vielen Jahren wird Diehl Defence (Stand# 10.0-329) auch auf der diesjährigen Enforce Tac Innovationen aus den Bereichen Schutzsysteme, Munition und Verpackung präsentieren.

Ein Highlight des Ausstellungsportfolios ist das Diehl Defence UGV (Unmanned Ground Vehicle) vom Typ Ziesel. Diehl Defence hat Ende November 2022 zwei dieser UGVs zur Infanterieunterstützung in der Konfiguration „Logistischer Transport“ an die Bundeswehr ausgeliefert. Der Ziesel basiert auf der Basisplattform Rovo 2 der Firma Mattro. In Zusammenarbeit mit Hentschel System GmbH wird die Plattform an die militärischen Anforderungen angepasst und mit autonomen Fahrfunktionen ausgestattet. Letztere erhält der Ziesel durch Einrüstung des von Diehl Defence entwickelten PLATON Kits, einem plattform-unabhängigen Rüstsatz zum autonomen Fahren im militärischen Umfeld.

UGV ZIESEL

PLATON – und damit der Ziesel – sind an das Battlefield Management System (BMS) Sitaware Frontline von Systematics angebunden. Dies ermöglicht zukünftig die Steuerung von UGVs (ebenso wie UAVs) über das BMS. Mehrfach in Tests durch Einheiten der Bundeswehr bewährt, zeichnet sich das UGV vor allem durch seine Robustheit, Mobilität und die autonomen Fähigkeiten aus, die bereits viele der zukünftigen militärischen Anforderungen an ein eingeführtes Produkt erfüllen, wie passive Sensorik und die Unabhängigkeit von GPS.

Der ausgestellte Ziesel, ergänzt um ein Sensormastsystem von Zippermast GmbH in Verbindung mit einer hochleistungsfähigen Pan-Tilt-Zoom-Kamera inklusive KI-basierter Objekterkennung von Walaris, ist in der Lage, ein Gebiet aufzuklären bzw. zu überwachen. Zudem ermöglichen die KI-Algorithmen von Walaris eine automatisierte Erkennung von Objekten, z.B. UAVs.

Des Weiteren präsentiert Diehl Defence aus dem Bereich Schutzsysteme den HPEM SkyWolf, eine neue und einzigartige Generation von Effektorsystemen zur Abwehr von unbemannten Luftfahrzeugen, basierend auf der HPEM-Technologie (high-power electro-magnetics). Durch die gerichtete Aussendung von elektromagnetischen Pulsen schützt der HPEM SkyWolf öffentliche Veranstaltungen, kritische Infrastrukturen sowie militärische Missionen vor Bedrohungen, die von kommerziellen Drohnen ausgehen.

Als Produktneuheit aus dem Bereich Munition wird die LIBELLE zu sehen sein, die nächste Generation von Wirkmitteln zur Bekämpfung gepanzerter Fahrzeuge auf dem Gefechtsfeld der Zukunft. Durch die Nutzung bewährter Gefechtskopftechnologien in Verbindung mit einer Top-Attack-Fähigkeit ist das System in der Lage, alle Arten von passiven, reaktiven und aktiven Schutzsystemen aktueller und zukünftiger gepanzerte Plattformen zu überwinden. Die LIBELLE ist sowohl als Einzelexponat, als auch als großes System auf dem Fahrzeug MRZR-D4 und in Verbindung mit einer Waffenstation, zu sehen.

Loitering Ammunition LIBELLE

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Größter Auftrag der Firmengeschichte für Rheinmetall

Größter Auftrag der Firmengeschichte für Rheinmetall

Der Düsseldorfer Technologiekonzern Rheinmetall hat von der Bundeswehr einen Rahmenvertrag erhalten, der die Lieferung von 155mm-Artilleriemunition im Wert von bis zu 8,5 Mrd EUR brutto umfasst. Der Vertrag wurde am 20. Juni 2024 von Annette Lehnigk-Emden, der...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });