Schweiz: Cyber Startup Challenge 2020

apf

22/01/2021

Der Cyber-Defence Campus des Schweizer Verteidigungsministeriums VBS hat eine Challenge lanciert, um Startups und innovative Technologien im Bereich Cyber zu finden. Bei der ersten Ausgabe konnte die Startup-Firma CounterCraft die Jury von seiner neuartigen Lösung im Bereich der Aufklärung von Cyber-Bedrohungen überzeugen. Die Lösung einer innovativen Threat Intelligence Platform wurde auf der Cyber-Defence Campus Konferenz präsentiert. Nun kann die Firma im Jahr 2021 ein auf die Schweizer Armee zugeschnittenes Proof of Concept umsetzen. Dadurch soll die Technologie für die spezifischen Bedürfnisse der Schweizer Armee getestet werden.

Mit der von CounterCraft vorgestellten Technologie lassen sich Cyber-Angreifer beobachten und Informationen zu deren Verhalten und Absichten erlangen. Dazu werden grosse virtuelle Netzwerke simuliert, die sowohl in privaten Einrichtungen wie auch in der Cloud eingesetzt werden können. Dadurch ist es möglich, professionell vorgehende Angreifer, die es auf bestimmte Systeme wie beispielsweise kritische Infrastrukturen abgesehen haben, zu erkennen und ihr Vorgehen zu verstehen. Damit lassen sich Angreifer frühzeitig erkennen.

Förderung von Startups und innovativen Technologien

Im August 2020 hat der Cyber Defence Campus des VBS den Aufruf zur Cyber Startup Challenge zum Thema neuartigen Lösungen im Bereich der Aufklärung von Cyber-Bedrohungen gestartet. Dem Aufruf sind 22 Startups gefolgt und haben der Jury, zusammengesetzt aus Cyber-Expertinnen und -Experten der Schweizer Armee sowie von armasuisse Wissenschaft und Technologie, ihre Lösungen vorgestellt. Ziel der Challenge ist es, die Startup-Technologie-Landschaft rund um das Thema Cyber Bedrohungsaufklärung zu entdecken und innovative Technologien in die Schweizer Armee zu bringen.

apf

Ähnliche Artikel

jQuery( document ).ready(function() { jQuery('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });