Strategische Neuausrichtung erweitert Leistungsport-folio der WELP Group

02/02/2021

Ronald Gerschewski, Geschäftsführender Gesellschafter der WELP Group: „Die neue Dachmarke WELP Group ist Zeichen der gemeinsamen Stärke und der Gesamtheit unserer Leistungen. Wir wollen unser bestehendes Geschäft ausbauen, Lösungen für die Mobilität von morgen liefern und Systempartner weiterer Branchen sein.“

Ronald Gerschewski, Geschäftsführender Gesellschafter der WELP Group

@TXT:Mit einer strategischen Neuausrichtung stellt sich die WELP Group in Georgsmarienhütte für die Zukunft neu auf. Durch stärkere Zusammenarbeit über die sieben europaweiten Standorte hinweg bietet die WELP Group ihren Kunden zukünftig zusätzlich zu vielfältigen Leistungen von der Entwicklung bis zur Fertigung die Realisierung von Gesamtprojekten aus einer Hand, insbesondere bei Serien von kleinerer bis mittlere Größe. Ein neuer Markenauftritt mit einem neu gestalteten Leistungsportfolio nach den Kompetenzbereichen „Supply“, „Customize“ und „Protect“ macht die neue Stärke unter einem gemeinsamen Dach deutlich und für Kunden sichtbar.

Mit über 720 Beschäftigten und über 40 Jahren Erfahrung hat sich die WELP Group vor allem als Zulieferer der Automobilindustrie, auf den Sonderfahrzeugbau und Sonderschutzlösungen für Behörden, Hilfsorganisationen und VIPs spezialisiert. Durch die Neuausrichtung bietet die WELP Group Kunden noch mehr Flexibilität und vielfältigere Lösungen aus einer Hand, von der Idee bis zur Serienfertigung, vom Prototyp bis zu Klein- und Sonderserien. Von der Bündelung und dem gemeinsamen Ausbau von Kompetenzen profitieren neben Kunden im Segment Automotive weitere Bereiche wie „New Mobility“ sowie die Sicherheits- und Schutzbranche.

„Wir wissen aus langjähriger Erfahrung, worauf es ankommt, und haben uns intensiv vorbereitet. Mit der Neuausrichtung bringen wir alles mit, um die anstehenden Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen“, sagte Andreas Heiker, Business Development der WELP Group.

Der neue Markenauftritt wurde gemeinsam mit der Agentur Territory aus Gütersloh entwickelt, mit dem Ergebnis, dass sich die Marke WELP Group zukünftig unverwechselbar auf dem Markt präsentiert und es Kunden noch leichter macht: So sollen Kunden im neu sortierten Leistungsportfolio noch schneller und einfacher finden, wonach sie suchen. Dafür zeigt es Kompetenzen, Dienstleistungen und Produkte der WELP Group geordnet nach Leistungen als Zulieferer (Supply), Individualisierungslösungen (Customize) und Schutzlösungen (Protect). Die Zusammenarbeit erstreckt sich zukünftig über sieben europaweite Standorte der Unternehmensgruppe. Dazu gehören Farmingtons in Georgsmarienhütte und Wolfsburg, IndiKar in Wilkau-Haßlau und Kranzberg bei München, Dressel + Höfner in Neustadt/Coburg, Dressel + Höfner International in Medias (Rumänien) und WELP Group United Kingdom.

Durch die inzwischen 40-jährige Erfahrung des Unternehmens als Entwickler, Prototypen- und Werkzeugbauer sowie Serienlieferant der Automobilindustrie ist die WELP Group auf Innovation, Effizienz und Qualität getrimmt. Die Aufnahme zeigt den Beschusskanal mit Fahrzeug.

Stefan Nitschke

Ähnliche Artikel

3M stellt PELTOR Tactical Modular Audio System vor

3M stellt PELTOR Tactical Modular Audio System vor

Die 3M Personal Safety Division stellt das 3M PELTOR Tactical Modular Audio System (TMAS) vor. Es wurde speziell für Polizei- und Militäranwendungen entwickelt, um das Gehör der Einsatzkräfte zu schützen und das Situationsbewusstsein und die Kommunikation in...

Entfernte Ziele treffen, ohne Schusskorrektur

Entfernte Ziele treffen, ohne Schusskorrektur

Heutzutage sind gerade auf den Sturmgewehren Rotpunktvisiere als Optiken sehr beliebt. Zum Teil in Kombination mit sogenannten „Boostern“ oder Vergrößerungsgläsern. Doch diese vergrößern nur das Bild des Rotpunktes um den Faktor drei, vier oder sechs. Sie haben keinen...

jQuery( document ).ready(function() { jQuery('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });