Weltpremiere: FN Herstal stellt EVOLYS MG vor

apf

06/05/2021

Am 6. Mai feierte der belgische Hersteller FN Herstal die Weltpremiere seines neuen Maschinengewehres FN EVOLYS. Aufgrund der Pandemie als digitale Videopräsentation.

FN Herstal bezeichnet sein EVOLYS als die neue Generation im Bereich der Maschinengewehre. Dabei blickt FN auf eine lange Tradition in dem Sektor zurück. 1958 kam das FN MAG auf den Markt, es wird heute noch produziert. Später folgte als erstes leichtes Maschinengewehr das FN MINIMI im Kaliber 5,56×45 mm NATO und 2005 im Kaliber 7,63×51 mm NATO. Das MINIMI wird in mehr als 70 Staaten genutzt.

FN Herstal sieht die Einführung seines neuen MGs sowohl als Fortführung seiner Prinzipien, gleichzeitig aber auch als Bruch mit der Vergangenheit. Es ist Zeit ein neues Kapitel aufzuschlagen, so die Führung, denn EVOLYS ist keine einfache Weiterentwicklung des Vorhandenen. Bei der Entwicklung wurden laut FN Herstal vor allem die Nutzeranforderungen betrachtet.

FN Herstal EVOLYS. (Alle Bilder: FN Herstal)

Das FN EVOLYS zeichnet sich durch eine unglaublich innovative und offene Architektur zusammen mit einzigartigen Eigenschaften aus, so FN Herstal. EVOLYS ist eine radikal andere, ultraleichte Waffe, die die Feuereigenschaften eines Maschinengewehrs mit der Ergonomie und Balance eines Sturmgewehrs vereint. Dies ist genau das, was von den Anwendern für aktuelle und zukünftige Einsätze gefordert wird. Gerade für Einsätze im urbanen Raum wird eine höhere Mobilität und Flexibilität benötigt. Das FN EVOLYS wurde in zwei Kalibern entwickelt, 5,56×45 mm NATO und 7,62×51 mm NATO entwickelt.

FN Herstal bietet mit dem EVOLYS dank erheblicher Gewichtsreduzierung und verbesserter Ergonomie diese Flexibilität. EVOLYS ist mit 5,5 kg (in 5,56×45 mm) bzw. 6 kg (bei 7,62×51 mm) rund 30% leichter als andere Maschinengewehre. Dazu wurde unter anderem auch auf neue Fertigungsmethoden und Materialien wie High Performance Polymer gesetzt. Auch die Bauart ist mit 850 bzw. 925 mm kürzer und damit handlicher. Das MG bietet den qualifizierten Einzelschuss für den Präzisionskampf gegen Einzelziele. Trotz der Gewichtseinsparungen verspricht FN Herstal die von seinen Produkten bekannte Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

Weitere Merkmale sind ein hydraulischer Puffer für einen geringen Rückstoß, so können die Waffen auch im Stehen und ohne Anschlag geschossen werden, zudem die Nutzung von Schalldämpfern – auch dauerhaft. Es gibt laut FN Herstal wenig bewegliche Teile bei der neuen Waffe. Daher vergleicht der Hersteller das EVOLYS auch mit einem Sturmgewehr, in Hinsicht auf Gewicht, Handhabung, Mobilität und Flexibilität. Als einstellbare Schulterstütze wurde die des FN SCAR verwendet. EVOLYS kann von Links- und Rechtsschützen gleichermaßen genutzt werden.

FN Herstal bietet für Interessierte ein Video an:

https://www.events.fnherstal.com/en?lead=ff1a3217-528e-45e2-94ff-3a1c42bbd1af

apf

Ähnliche Artikel

Robotic Autonomous Systems (RAS)

Robotic Autonomous Systems (RAS)

Weltweit beginnen Streitkräfte Robotic und autonome militärische Systeme sowie Elektrofahrzeuge in ihren Einsatz zu integrieren. Aus einer Zukunftsvision wurde Realität bei internationalen Konflikten und Einsätzen. Armeen und andere Einsatzkräfte setzen RAS künftig...

Premiere: Ground Observer 20 Multi-Missions-Radar

Premiere: Ground Observer 20 Multi-Missions-Radar

Es ist nicht ganz neu, denn Thales stellte das Multi-Missions-Radar Ground Observer 20 (GR20 MM) bereits im Oktober 2021 vor. Aber auf der ILA 2022 ist es jetzt erstmals real und zum Anfassen live auf einer Messe zu sehen und feiert damit seine Premiere in der...

Oerlikon Skyranger 30: Flugabwehr aus der Bewegung

Oerlikon Skyranger 30: Flugabwehr aus der Bewegung

Rheinmetall stellt das Waffensystem Oerlikon Skyranger 30 für die Luftnahverteidigung vor. Das Waffensystem basiert auf dem Fahrgestell des GTK BOXER und verfügt über einen integrierten, unbemannten Geschützturm. Der Turm ist sehr flach und wiegt weniger als 2,5...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });