WECDIS verbessert die taktischen Fähigkeiten von Marineschiffen

05/08/2021

Raytheon Anschütz, ein Unternehmen von Raytheon Technologies, hat die neue Naval ECDIS NX für Marineschiffe vorgestellt. Die Naval ECDIS NX ist eine modulare WECDIS („Warship Electronic Chart Display and Information System“), die für eine sichere, effiziente Navigation und verbesserte Übersicht über die taktische Situation von Überwasserschiffen und U-Booten der Marine eingesetzt wird. Naval ECDIS NX basiert auf einer kommerziellen ECDIS und bietet Kunden zusätzliche militärische Funktionen. Diese Funktionen und weitere Kartenoptionen sind individuell konfigurierbar, von einer ECDIS mit bestimmten zusätzlichen Missionsfunktionen, bis hin zu einer vollständigen WECDIS gemäß dem NATO STANAG 4564 Ed. 3.

„Wenn sich unsere Kunden für die Naval ECDIS NX entscheiden, dann profitieren sie von einer bewährten, zukunftssicheren und vollständig typgeprüften ECDIS Anwendung als Basis und Voraussetzung für eine einfache und risikofreie Inbetriebnahme“, so Björn Schröder, Produktmanager für die WECDIS bei Raytheon Anschütz.

Zu den neuen Funktionalitäten und Fähigkeiten zählen:

  • Erweitertes Lagebild mit militärischen Symbolen oder Layern (AML)
  • Navigations- und taktische Overlays, zum Beispiel für Sensoren, Effektoren und militärische Gridsysteme
  • Navigationshilfen für spezielle Missionen wie SAR, sowie Unterstützung in der Erfassung, Verfolgung und dem Management von Zielen einschließlich Abfangkursen
  • Umfassendes „Waterspace Management“, einschließlich Moving Haven und Dispositionen
  • U-Boot-Abwehr

„Der modulare Ansatz der Naval ECDIS NX gewährleistet ein effektives System, passgenau für die jeweiligen Nutzungszwecke und Missionen, und jederzeit erweiterbar und anpassbar durch Softwarekonfigurationen“, so Schröder. „Für Kunden war es nie einfacher, WECDIS-Funktionen hinzuzufügen, in ihren Navigationssystemen zu verwenden und so die Fähigkeiten zu verbessern.“

Kontinuierliche Produktpflege und ein  umfassendes Konfigurationsmanagement sorgen dafür, dass die Software jederzeit an neue Standards der Internationalen Maritimen Organisation angepasst wird, um den Kunden die dauerhafte Einhaltung der heutigen und zukünftigen ECDIS-Standards zu bieten.

Naval ECDIS NX wird mit handelsüblicher, typgeprüfter und zugelassener Hardware, einschließlich eines Kartentisches, zur Verfügung gestellt, um die flottenweiten Standardisierungen der jeweiligen Marine zu unterstützen. Die moderne, klar strukturierte Benutzeroberfläche der Naval ECDIS NX Anwendung ermöglicht eine intuitive Bedienung und vereinfacht Schulungsaufwände. Naval ECDIS NX ist nahtlos in das militärische integrierte Navigations- und Brückensystem (WINBS) von Raytheon Anschütz integriert, das für NATO-Einheiten auf dem neuesten Stand der Technik ist. Bei Bedarf kann Naval ECDIS NX zu einer rein kommerziellen Anwendung skaliert werden.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Israel bestellt drei U-Boote bei TKMS

Israel bestellt drei U-Boote bei TKMS

thyssenkrupp Marine Systems (TKMS) hat sich mit dem israelischen Verteidigungsministerium auf die Rahmenbedingungen für den Kauf von drei U-Booten der Dakar-Klasse geeinigt. Nach umfangreichen Verhandlungen verständigten sich alle beteiligten Parteien am Donnerstag...

„Dominanz von Landstreitkräften im Full Spectrum Warfare”

„Dominanz von Landstreitkräften im Full Spectrum Warfare”

Interview mit Daniel Lay, Head of Business Development DND-Digital. wt: Kürzlich hat das Heer auf einem FKH-Symposium noch einmal klargestellt, dass die Digitalisierung und Vernetzung, und damit die Führungsfähigkeit, die oberste Priorisierung hat. Neben Funkgeräten...

SIG SAUER bringt MCX-SPEAR auf den Markt

SIG SAUER bringt MCX-SPEAR auf den Markt

SIG SAUER teilte am 13. Januar mit, dass die MCX-Baureihe um das neue MCX-SPEAR erweitert wird. MCX-SPEAR ist die kommerzielle Variante der U.S. Army Next Generation Squad Weapon (NGSW) für die Munitionsart 277 SIG FURY. Das MCX-SPEAR wurde mit direktem Input von...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });