General Atomics Europe Gruppe baut sein Team weiter strategisch aus

16/09/2021

Jürgen Hoffmeister hat zum 1. September 2021 die Leitung des Bereichs Marketing und Kommunikation der General Atomics Europe Gruppe übernommen. „Ich freue mich, dass wir mit Jürgen Hoffmeister einen  international sehr erfahrenen und ausgewiesenen Kommunikationsprofi für unsere Unternehmensgruppe und für die vor uns liegenden Herausforderungen gewinnen konnten“, so Harald Robl, Geschäftsführer von General Atomics Europe.

Jürgen Hoffmeister verfügt über 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Marketing, Kommunikation und Strategie. Seine internationale Expertise erwarb er in leitenden Marketing- und Kommunikationsfunktionen insbesondere in der Automobil- und IT-Industrie, darunter Continental, Siemens und die Brose Gruppe. Für die General Atomics Europe Gruppe wird er künftig das globale Marketing, die Externe und Interne Kommunikation, die Social Media-Aktivitäten sowie das Messe- und Veranstaltungs management strategisch ausrichten und die Positionierung der Unternehmensgruppe als Technologieführer sicherstellen. Gleichzeitig fungiert er als Unternehmenssprecher gegenüber den Medien.

Jürgen Hoffmeister

Der Technologiedienstleister mit Sitz in Dresden, Sachsen, hatte zum 1. März dieses Jahres die RUAG Aerospace Services GmbH in Oberpfaffenhofen übernommen. Damit erweitert General Atomics Europe (GA-Europe) über ihre Tochtergesellschaft General Atomics AeroTec Systems GmbH ihr Produkt- und Leistungsportfolio um die Bereiche Wartung und Instandsetzung von Geschäftsflugzeugen und militärischen Helikoptern sowie die Produktion und Wartung des Turbopropflugzeugs Dornier 228. GA-Europe verstärkt mit dieser Akquisition ihre Marktpositionierung im Luftfahrtgeschäft sowohl zivil und militärisch als auch bemannt und unbemannt.

Neben der Weiterentwicklung des Bestandsgeschäfts der Unternehmensgruppe wird GA-Europe den Standort Oberpfaffenhofen zum europäischen Luftfahrtkern des Konzerns ausbauen.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Krauss-Maffei Wegmann und DEFENTURE planen Kooperation

Krauss-Maffei Wegmann und DEFENTURE planen Kooperation

Das deutsche Systemhaus für Kampfpanzer und Kampfsysteme Krauss-Maffei Wegmann (KMW) und der niederländische Hersteller für Sonderfahrzeuge Defenture beabsichtigen eine enge strategische Zusammenarbeit. Ein Letter of Intent (LoI) ist von beiden Häusern bereits...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });