Erste Boeing CH-47 Chinook Block II bestellt

05/10/2021

Die U.S. Army hat mit Boeing einen Vertrag über die Lieferung der ersten CH-47F Block II Chinook-Hubschrauber im Wert von 133 Millionen Dollar unterzeichnet.

Die U.S. Army hat Optionen für vier CH-47F Block II Chinook wahrgenommen, die ab 2023 geliefert werden sollen. Unabhängig davon erteilte die U.S. Army Boeing einen erweiterten Beschaffungsauftrag im Wert von 29 Millionen Dollar für das zweite Produktionslos von CH-47F Block II Hubschraubern.

Der Block II verfügt über mehrere Upgrades, die darauf abzielen, die Tragkraft zu erhöhen und Gemeinsamkeiten zwischen den Flotten der USA und Verbündeten zu verbessern, um so Wartungskosten zu senken.

Boeing CH-47 Chinook Block II. (Foto: Boeing)

„Dies ist ein großer Schritt in der Chinook-Modernisierung, der die künftige Multi-Domain-Vision der Army unterstützt. Die Block II-Technologie wird die Einheitlichkeit der gesamten Flotte fördern und es unseren Soldaten über Jahrzehnte ermöglichen, sicher nach Hause zurückzukehren“, sagte Andy Builta, Vizepräsident von Cargo & Utility Helicopters und H-47-Programmmanager.

Die CH-47 Chinnok – vor allem mit den Erweiterungen des Block II – ist ein Kandidat für den zukünftigen Schweren Transporthubschrauber. Boeing tritt dabei gegen die CH-53K von Sikorsky (im Team mit Rheinmetall) an. Diese hatte zuletzt mit Israel einen ersten Auslandskunden gefunden, und wird ansonsten durch das U.S. Marine Corps genutzt.

Pressemitteilung

Ähnliche Artikel

Air2030: Bilaterales Rüstungsgespräch mit Italien

Air2030: Bilaterales Rüstungsgespräch mit Italien

Der Rüstungschef Martin Sonderegger empfängt den italienischen Generalleutnant Luciano Portolano, Generalsekretär für Verteidigung und nationaler Rüstungsdirektor, zu einem bilateralen Gespräch in Emmen. Im Zentrum der Gespräche stehen die Beschaffung des F-35A sowie...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });