Deutsche Luftwaffe erhält weitere Präzisionsmunition

21/01/2021

Diehl Defence erhielt am 11. September 2020 einen Auftrag vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) über die Lieferung von Luft/Boden-Waffensystemen GBU-54 an die Luftwaffe. GBU-54 ist ausgestattet mit dem von Boeing entwickelten Rüstsatz Laser JDAM (Joint Direct Attack Munition). Die Kombination von INS/GPS-Navigation, Lasersuchkopf und Zielbeleuchtung ermöglicht präzise Einsätze gegen stationäre und mobile Ziele auch bei ungünstigen Wetterbedingungen. Die Auslieferung erster Einheiten soll bereits im November 2021 beginnen und wird sich voraussichtlich über 48 Monate erstrecken. Für die jetzt beauftragte Nachbeschaffung kooperiert Diehl Defence mit Rheinmetall Defence und Junghans Defence als Komponentenlieferanten. In Zukunft soll die GBU-54 auch an den Eurofighter-Kampfflugzeugen der Luftwaffe eingesetzt werden.

Im Jahr 2018 beschlossen Boeing und Diehl bei Beschaffungen von GBU-54-Waffensystemen in Deutschland zusammenzuarbeiten. Mit den geschlossenen Kooperationen bietet das nationale Flugkörperhaus Diehl Defence der Bundeswehr vor allem zwei Vorteile: Die Adaption und schnelle Einführung eines modernen, am Markt etablierten Waffensystems plus die Unterstützung vor Ort mit Erfahrungen in der Integration von Waffensystemen an Kampfflugzeugen wie dem Eurofighter. Bereits in der Vergangenheit lieferte Diehl in Zusammenarbeit mit dem US-Partner Raytheon sehr erfolgreich die Präzisionsmunition vom Typ GBU-24 und GBU-48 an die Luftwaffe.

Die einsatzerprobte GBU-54 wurde in der Vergangenheit bereits für das Mehrrollenkampfflugzeug Tornado beschafft. (Foto: Diehl Defence)

Stefan Nitschke

Ähnliche Artikel

DREHTAINER übernimmt Werk in Polen

DREHTAINER übernimmt Werk in Polen

Zum 01. Juni 2021 hat die DREHTAINER GmbH, Hersteller von Spezialcontainern und Containerbauten für Verteidigung und Industrie einen polnischen Stahlbauer übernommen und setzt damit ihre Wachstumsstrategie weiter fort. Als DREHTAINER Polska wird das Werk in Zielona...

Neue FARP-Lösungen für Spezialkräfte

Neue FARP-Lösungen für Spezialkräfte

Anlässlich der Spezialkräfte-Messe SOFINs zeigte der zivile und militärische Betankungsspezialist TITAN DEFENSE aus Frankreich im Juni seine e-FARP-Lösungen als Innovationen für Spezialeinheiten. e-FARP ist eine 100% elektrische FARP (Forward Area Refuelling Point)...

EODH und KMW unterzeichnen Rahmenvertrag

EODH und KMW unterzeichnen Rahmenvertrag

Anlässlich der DEFEA-Messe in Athen haben am 17. Juli die griechische Firma EODH SA und Krauss-Maffei Wegmann (KMW) einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dies ist die Fortsetzung einer bestehenden langjährigen und erfolgreichen Zusammenarbeit der beiden Partner....

Kommandowechsel an der Spitze der EUTM Mali

Kommandowechsel an der Spitze der EUTM Mali

Der deutsche Brigadegeneral Jochen Deuer ist neuer Kommandeur der EU-Ausbildungsmission in Mali (EUTM). Deuer übernahm am 7. Juli die Führung über die etwa 950 EUTM-Soldaten in dem westafrikanischen Land, wie das Einsatzführungskommando in Potsdam meldete. Der...

jQuery( document ).ready(function() { jQuery('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });