AFCEA: Autarke und mobile Stromversorgung für abgesetzte Kräfte

apf

15/09/2021

„Der Bedarf an mobilem Strom im Einsatz steigt rapide“ – Das USMC (2019) ermittelte 2019 eine Steigerung des mobil verwendeten Stroms um 700% über die vorangegangenen fünf Jahre. Die gleiche Steigerung wurde bis 2022 vorausprognostiziert und wurde in diesem Jahr bestätigt. Die Ergebnisse des Pre-Releases Powering the U.S. Army of the future (2020) kommt zu den gleichen Ergebnissen. Um die zunehmenden Anforderungen an mobilen Strom im Einsatz erfüllen zu können, werden Systeme vorgestellt und eingeführt.

Die mobile Batteriespeicherlösung ARVEY B2 von AXSOL liefert bis zu 2,4 kW kontinuierlich aus zwei VDE-und VG-konform abgesicherten Steckdosen und stellt die nächste Evolutionsstufe der mobilen militärischen Stromversorgung dar. ARVEY bedeutet so viel wie Kamerad und Begleiter.

Der Vorteil des ARVEY B2: Sekunden nach dem Einschalten steht der Strom zur Verfügung. Stecker vom Verbraucher eingesteckt und los geht’s. Es können alle Verbraucher mit 230V bis 2400 Watt. daran betrieben werden. Mit einer Batterieladung von 2,4 kWh können z.B. über 1.000 Espresso gebrüht, ein großer Trennschleifer über 1 Stunde lang kontinuierlich betrieben werden oder ein Notebook durchgehend bis zu einer Woche.

Die VG-konform eingehauste ARVEY B2 liefert 2.4 kWh. (Foto: AXSOL)

Der ARVEY B2 ist dabei leise und arbeitet emissionslos. So kann er auch völlig problemlos in geschlossenen Räumen oder Fahrzeugen betrieben werden. Vorrangig ist er perfekt gerüstet für den anspruchsvollen mobilen Einsatz. Die robuste Gehäusehülle – das Zarges Mitraset Classic 19“ aus Aluminium ist IP65 zertifiziert sowie EMV und EMP geschützt. Durch den gedämpften Schwingrahmen sind die verbauten elektronischen Komponenten gegenüber Stößen und Vibration gesichert. Das Gesamtgewicht liegt bei unter 50 kg. Integriert werden Lithium-Eisenphosphat-Batterien (LFP), die unter den hochkapazitiven Batterien die einzige selbstsichere Batteriechemie darstellt. Sie ist vergleichbar nur wenig thermisch aktiv und kann sich deshalb nicht selbst entzünden. Durch die zusätzliche Sicherheit ist der ARVEY B2 UN 38.3 zertifiziert und darf damit auch in Luftfahrzeugen transportiert werden. Ein wichtiger Aspekt gerade für luftbewegliche Infanteristen und Spezialkräfte.

Durch seine eigenständige Konzeption kann der ARVEY B2 völlig unabhängig betrieben werden. Im Grunde handelt es sich um eine große „Powerbank“, einen großen Akku mit Ausgabefeld. Es werden zwei Abgänge 230V Wechselstrom (VG-konforme Schukosteckdosen) mit insgesamt 2,75 kVA kontinuierlicher Leistungsabgabe, ein Eingang für den Anschluss regenerativer Energie Erzeugerquellen sowie ein 14-poliger Eingang für die Kommunikation zur Fernüberwachung zu Dieselgeneratoren angeboten. Die Qualitätsstecker kommen vom US-Produzenten Amphenol. Zur Steigerung der energetischen Versorgung von Einsätzen und Anwendungen, kann die Kapazität durch entsprechende Batteriespeichereinheiten oder durch das zusammenschalten mehrerer Einheiten über ein handelsübliches Verlängerungskabel erweitert werden.

Das System bietet eine hohe Flexibilität. Inklusive den Optionen Anschluss an ein SEA für Ladebetrieb, Photovoltaik oder Windkraft, mit By-Pass-Funktion und Anschluss für eine Kommunikation. (Grafik: AXSOL)

Der ARVEY B2 ist unabhängig gegenüber der Erzeuger- oder Ladequelle. Neben den regenerativem Stromeingang für Solarstrom oder Brennstoffzellen – wie der EFOY 12000 Pro der SFC Energy AG, kann der ARVEY B2 über Netzstrom geladen werden. Zusätzlich kann er durch den AC-gekoppelten Anschluss eines SEAs (Stromerzeugungsaggregat) als Pufferspeicher fungieren. Sobald die Batterie des ARVEY B2 leer ist, schaltet sich das Dieselaggregat an und versorgt die Anwendung. Der 100% By-pass sorgt dabei für maximale Effizienz. Überschussstrom aus dem Aggregat wird dabei gleichzeitig in die Batterie des ARVEY B2 geladen. Durch die Hybridisierung des Aggregats muss dieses seltener laufen, verbraucht weniger Kraftstoff, stößt weniger Emissionen aus und benötigt weniger Wartung. Man kennt das bei PKWs als Hybrid, Verbrennungsmotor und E-Antrieb per Batterie, das senkt auf Kurzstecke den Kraftstoffverbrauch erheblich und man kann dennoch weite Strecken fahren.  In dieser Konstellation dient der Batteriespeicher des ARVEY B2 als USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) und versorgt die Anwendung nach (unerwartetem) Abschalten des SEAs weiter mit Strom. Mit den 2,4 kWh des ARVEY B2 würde z.B. ein Server über viele Stunden weiter betrieben oder sogar autark genutzt werden können.

Alle Eingänge (PV, Brennstoffzelle, Netz/Dieselgenerator) können gleichzeitig bestromt werden, wodurch sich die Resilienz der Versorgung maximiert. Insgesamt kann die Batterie des ARVEY B2 mit bis zu 2100 Watt über alle Eingänge innerhalb von knapp über einer Stunde vollgeladen werden. Ideale Erweiterung für den mobilen Einsatz ist das Photovoltaik-Faltsystem E-Fill Fold 430 mit 430 Wp Nennleistung. Das Gewicht des Solarpanels liegt bei ca. 20 kg. Insgesamt können bis zu drei der Panele zusammen an einen ARVEY B2 geschlossen werden. So ist der ARVEY B2 eine völlig autarke Stromversorgung für z.B. 24/7 Satellitenkommunikation oder Feldcomputer. Bei Nichtnutzung schaltet sich das der ARVEY B2 automatisch ab (Auto-Off) und beugt unnötigem Stromverbrauch vor.

Der ARVEY B2 verfügt über die höchste Benutzer-Sicherheitsstufe, ist im Grunde dreifach abgesichert. Hier die „Rückansicht“. (Foto: AXSOL)

Gleichzeitig verfügt der ARVEY B2 über die höchste Benutzer-Sicherheitsstufe, er verfügt über maximal abgesicherte Stromausgabe damit auch bei härtesten Bedingungen eine absolut sichere Nutzung gewährleistet ist. Der ARVEY B2 zeichnet sich durch die höchste Sicherheitsstufe sowie Benutzerfreundlichkeit aus. Mit ihm kann der mobile Strombedarf schnell und flexibel bedient werden. Das Gerät ist leise und hochmobil, damit bietet es sich gerade für spezialisierte Kräfte und Spezialkräfte an.

Jürgen Zinecker, Geschäftsführer der AXSOL GmbH: „Sobald Strom mobil verfügbar gemacht wird, ändern sich die Verbrauchsmuster der Anwender. Wir erleben es schon überall, dass unsere Geräte immer unabhängiger von entsprechender Strominfrastruktur genutzt werden. Der ARVEY B2 ermöglicht die effiziente Nutzung vorhandener Ressourcen, spart Geld und erhöht Sicherheit und Komfort der Soldaten. Wir erleben hier die Revolution der Strombereitstellung für mobile Anwendungen in den Militärs weltweit. Im Einsatz war Strom noch nie so einfach und sicher. Wer nutzt noch eine langes Verlängerungskabel oder baut einen Generator auf, wenn er Strom per Knopfdruck bekommt. Eine Steckdose zum Mitnehmen.“

apf

Ähnliche Artikel

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });