Korvette Emden getauft – Flotte erwartet zweite Korvette K130 aus zweitem Baulos

04/05/2023

Hamburg, 4. April 2023 — Mit der feierlichen Namensgebung der Korvette EMDEN (F 266) am Hamburger Werftstandort von Blohm+Voss kommt die Deutsche Marine ihrem Zielpunkt näher, fünf neue Korvetten der BRAUNSCHWEIG-Klasse für die Landes- und Bündnisverteidigung vorzuhalten. Die erste Einheit aus dem zweiten Batch wurde bereits im vergangenen Jahr in Hamburg auf den Namen KÖLN (F 265) getauft.

Feierliche Taufzeremonie der Korvette EMDEN (F 266) bei Blohm+Voss in Hamburg, v.l.n.r. Taufpatin Frau Annette Lehnigk-Emden (neue Präsidentin BAAINBw), Vizeadmiral Frank Lenski (stellvertretender Inspekteur der Marine und Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte), Oberbürgermeister Tim Kruithoff (Stadt Emden), Tim Wagner (CEO NVL Group). (Alle Fotos: Stefan Nitschke)

Die Ablieferung an die Einsatzflottille 1 (EinsFltl 1) werde in Kürze erwartet, so der stellvertretende Inspekteur der Marine und Befehlshaber der Flotte und Unterstützungskräfte, Vizeadmiral Frank Lenski, vor rund 300 geladenen Gästen aus Politik, Bundeswehr und Industrie. Die von der ARGE K130, bestehend aus der federführenden NVL Group, thyssenkrupp Marine Systems und German Naval Yards, an mehreren Werftstandorten gebaute Korvette EMDEN reiht sich als Traditionsschiff ein in insgesamt bisher sechs für die Deutschen Marinen gebauten Kriegsschiffe, die den Namen “EMDEN” führten. Mit der Korvette EMDEN erfährt die Flotte nunmehr eine längst erwartete Stärkung ihrer Überwasserfähigkeiten in der Ostsee.

Einen ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Printausgabe der “Wehrtechnik” Ende Juni.

Stefan Nitschke

Ähnliche Artikel

Worüber der Weltklimarat nicht spricht

Geld und Geltungssucht die Triebfedern einer Pseudoreligion namens „Anthropogener Klimawandel“ Teil 2 (Teil 1 siehe: wehrtechnik.info/index.php/2023/11/30/worueber-der-weltklimarat-nicht-spricht/ 30.11.2023.) Die Sonne lacht seit 4 530 000 000 Jahren über den „Blauen...

P-8A Poseidon – Fähigkeit am „high end“

P-8A Poseidon – Fähigkeit am „high end“

Maritime Patrol Aircraft – MPAs – sind unverzichtbar für moderne Seestreitkräfte. MPAs bieten die erforderliche Geschwindigkeit, Reichweite und Ausdauer oder Stehzeit, um ein Einsatzgebiet schnell zu erreichen und auch lange dort bleiben zu können. Mit ihren auf die...

$( document ).ready(function() { $('input.et_pb_searchsubmit').val('Suche'); });